10.04.2016, 10:40 Uhr

Spiel um Platz 3: URW legt vor

(Foto: URW/Atteneder)
ZWETTL. Samstagabend bog Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel auf die Zielgerade der aktuellen Bundesligasaison ein. Im ersten Platzierungsspiel um Platz drei in Österreich wurde in der Stadthalle Zwettl der SG VCA Amstetten NÖ erwartet.
Nachdem es in den folgenden Spielen nicht nur um Platz drei in Österreich, sondern auch um die Vorherrschaft im Niederösterreichischen Volleyball geht, war zweifelsohne leichte Anspannung in der Zwettler Stadthalle zu spüren.
In Satz eins wollte bei den Waldviertlern nicht wirklich viel gelingen. Amstetten machte mit seinem Service Druck und Waldviertel agierte in der Annahme sehr bescheiden. Das dies nicht gut gehen kann war sehr bald allen klar. Mit 25:20 ging daher der Eröffnungssatz an Amstetten.
Der zweite Satz verlief bis zum Ende sehr ausgeglichen. Ab der zweiten technischen Auszeit waren die Gastgeber immer einen kleinen Schritt voraus und glichen mit 25:23 zum 1:1 in Sätzen aus.
Im dritten Durchgang bot URW Waldviertel zur Freude der Fans eine starke Leistung. Ein starker Abfall der Mostviertler Angriffsleistung war ausschlaggebend, dass URW über ein 25:16 jubeln konnte.
Sehr spannend und ausgeglichen spielten beide Teams in Satz vier. Toni Menner versenkte in dieser Phase nahezu alle Bälle im Feld der Amstettner und jubelte letztendlich über einen 3:1 Sieg der Waldviertler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.