29.09.2016, 13:47 Uhr

Hartl Haus Geschäftsführer wird Vizepräsident des EFV

Hartl Haus Geschäftsführer Roland Suter ist neuer Vizepräsident des Europäischen Fertigbauverbands. (Foto: privat)

Beim Europäischen Fertigbauverband wurde ein neuer Vorstand gewählt.

ECHSENBACH (red). Der Vorstand des Europäischen Fertigbauverbands (EFV) wurde bei der Mitgliederversammlung in Stockholm auf die nächsten vier Jahre gewählt. Die Präsidentschaft übernahm Thomas Sapper vom deutschen Verband und Hartl Haus Geschäftsführer Roland Suter wurde zum neuen Vizepräsidenten ernannt. In seiner Funktion setzt er sich für die Etablierung und Entwicklung des Fertigbaus auf europäischer Ebene ein.

Forschung und Innovation

Eine der Grundaufgaben des EFV ist es, den Fertigbaugedanken gegenüber den europäischen Institutionen, der Wissenschaft, Politik, Presse und Öffentlichkeit gemeinschaftlich zu fördern. Roland Suter nimmt die neue Herausforderung an: „Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen und hoffe, dass wir Forschung und Innovationen weiter vorantreiben können.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.