12.05.2016, 12:45 Uhr

Sinnhuber sagte „MahlZeit!“

SB Obmann Ernst Sinnhuber, ehrenamtliche Gastgeberin Christine Steindl und Harmonikawirt Martin Huber freuen sich, dass die ältere Generation so gerne zu den MahlZeit-Mittagstischen kommt. (Foto: Kernland)

Schon zu Projektbeginn hatte Seniorenbund-Obmann Ernst Sinnhuber der Initiative „MahlZeit“, welches älteren und alleinstehenden Mitbürgern im Kernland den Alltag verschönern soll, viel Interesse entgegengebracht.

RAPPOLTSCHLAG. Kürzlich konnte er sich, gemeinsam mit seiner Frau, selbst ein Bild davon machen. Das Ehepaar besuchte den MahlZeit-Mittagstisch in Rappoltschlag, Gemeinde Waldhausen, um in geselliger Runde einen saftigen Surbraten mit Erdäpfelknödeln zu genießen. Im Anschluss griff der Wirt Martin Huber zur Harmonika und begann mit den Gästen G’stanzln zu singen. Zwischendurch las Gastgeberin Christine Steindl lustige Gedichte vor – es wurde ein sehr heiterer Nachmittag. Auch Ernst Sinnhuber sang bei den teils frechen G’stanzln eifrig mit und amüsierte sich bestens.
„Großes Kompliment an die Organisatoren dieser Aktion, einfach großartig! Auch von der älteren Generation wird die Initiative sehr gut angenommen, besser als erwartet!“, meinte der Seniorenvertreter des Bezirks Zwettl.
Die MahlZeit-Treffen werden auch in den Sommermonaten Juni bis September beibehalten, allerdings mit teils reduziertem Programm. Im Herbst geht es dann mit viel Schwung und zahlreichen neuen Ideen für die Nachmittagsgestaltung weiter. Infos und Fotos sowie das aktuelle Monatsprogramm finden Sie unter www.waldviertler-kernland.at/MahlZeit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.