Hilfe bei technischen Notfällen
Viele Notdienste aufrecht

ÖAMTC-Pannenhilfe ist weiterhin verfügbar.
2Bilder
  • ÖAMTC-Pannenhilfe ist weiterhin verfügbar.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Ingo Till

Die Automobilclubs gewährleisten weiterhin Pannenhilfe. Rauchfangkehrer richten einen 24h-Notdienst ein. Über weitere neu eingerichtete Notdienste halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

OÖ. Die Pannenhilfe für Autofahrer aber in vollem Umfang gewährleistet. Und auch an den Stützpunkten werde es technische Hilfsleistungen geben – allerdings in sehr eingeschränktem Umfang. Das vermelden die beiden großen Mobilitätsclubs des Landes, ÖAMTC und ARBÖ. Auch „Pickerl“-Überprüfungen werden vorerst noch durchgeführt, da noch nicht geklärt ist, ob es bei den Begutachtungsfristen zu Ausnahmen kommen wird. Für alle anderen Dienstleistungen sind die Stützpunkte geschlossen. Weitere Infos auf oeamtc.at und arboe.at 

Der Pannendienst des ÖAMTC ist unter der Telefonnummer 120 erreichbar, der des ARBÖ unter 123.

Rauchfangkehrer: Notdienst eingerichtet

Mit sofortiger Wirkung führen die oö. Rauchfangkehrer vorerst keine regulären Überprüfungen mehr durch. Bestehende Termine müssen warten. Leistungen im Notfall und bei Gefahr für Leib, Leben und Gesundheit sind davon aber ausgenommen. Jeder öffentlich zugelassene Rauchfangkehrer muss laut WKOÖ einen 24-Stunden-/7-Tage-Notdienst einrichten. So soll im Bedarfsfall rasch reagiert werden können. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres, mindestens aber für die kommenden zwei Wochen.

Kontaktdaten für alle öffentlich zugelassenen Rauchfangkehrer auf rauchfangkehrer-ooe.at

Gärtner: Nur „unaufschiebbare Arbeiten“

Gärtner, Floristen und Gartengestalter sind ab sofort nurmehr für unaufschiebbare Arbeiten im Einsatz. Dazu gehören unter anderem technische Notfälle wie das zurückschneiden von Bäumen bei Windbruch oder das Absichern bestehender Baustellen. Auch wurzelnackte Pflanzen, wie Bäume die kurz vor der Auspflanzung stehen, werden versorgt. Soziale Kontakte mit Kunden werden auf das nötigste beschränkt.

Straßenmeisterei: Für Verkehrssicherheit im Einsatz

Brücken- und Straßenmeisterein sind im den Notbetrieb. Die Mitarbeiter erledigen nurmehr verkehrssicherheitsrelevante Arbeiten. Regelmäßige Streckendienste und gegebenenfalls auch Winterdienste, sollen weiterhin durchgeführt werden. Die Straßenmeistereien seien zu den üblichen Dienstzeiten durch den Straßenmeister besetzt und die restliche Mannschaft stehe in Einsatzbereitschaft. Die Tunnelüberwachungszentrale sei auch weiterhin rund um die Uhr besetzt.

Krisenhilfe und Rotes Kreuz rufen Sorgentelefon ins Leben
Mietervereinigung richtet Journaldienst ein
Trinkwasser-Hotline ist täglich erreichbar
Hochbetrieb bei WKOÖ-Hotline
ÖAMTC-Pannenhilfe ist weiterhin verfügbar.
Auch die Rauchfangkehrer sind in Notfällen rund um die Uhr zur Stelle.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen