Kabarettist Andreas Ferner präsentiert den "BildungsFerner"

Bei den Proben im "Aera": Kabarettist Andreas Ferner
2Bilder
  • Bei den Proben im "Aera": Kabarettist Andreas Ferner
  • Foto: Moni Fellner
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

WIEN. Mit Spannung erwartet wird das 3. Soloprogramm des Kabarettisten Andreas Ferner. Der Lehrer beschäftigt sich auch im Stück "BildungsFerner" mit seinen Lieblingsthemen Bildung und Schule. Den Stoff dazu erfährt der 42-Jährige täglich in seinem Brotjob als Lehrer. "Die Inhalte gehen mir nie aus. Es gibt ein schier unerschöpfliches Reservoir", so der Floridsdorfer im bz-Interview.

Ein Lieblingsthema des Kabarettisten sind die sogenannten "Bildungsexperten", die die Vorschriften für den Unterricht erarbeiten. "Sie haben keine Ahnung und erzählen uns, wie Schule funktioniert. Diese Berufsgruppe kriegt im neuen Programm natürlich auch ihr Fett ab", sagt Ferner.

Der Kabarettist war in seiner Schulzeit auch kein "Heiliger. "Ich war eine richtige Grätz´n, wie man in Wien sagt. Ich war hyperaktiv, laut und frech", so der Spaßvogel, der in der HAK/Hasch Sacre Coeur im dritten Bezirk unterrichten.

Unter der Regie von Marion Dimali arbeitet der Kabarettist noch am letzten Feinschliff für sie Premiere am 3. Oktober im Orpeum. "Sie ist sehr streng zu mir. Ich glaube, sie will sich für ihr Schultrauma an mir rächen", so Ferner.

Alle Spieltermine in Internet unter www.andreasferner.at

Bei den Proben im "Aera": Kabarettist Andreas Ferner
Arbeiten seit sieben Jahren zusammen: Regisseurin Marion Dimali und Kabarettist Andreas Ferner.
Autor:

Thomas Netopilik aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.