Anwohnerparken
Der Alsergrund bekommt mehr Anrainerparkplätze

Die Öffnung kommt zwar trotzdem, aber es wird insgesamt mehr Anrainerparkplätze geben.
  • Die Öffnung kommt zwar trotzdem, aber es wird insgesamt mehr Anrainerparkplätze geben.
  • Foto: Anna-Claudia Anderer
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

Erstmals wird die Erweiterung auf 30 Prozent der gesamten Parkfläche genehmigt. Dafür hat der Bezirk jetzt erstmals die Rechtssicherheit.

ALSERGRUND. Die Anrainerparkplätze sollen mit Neujahr geöffnet werden. Die Alsergrunder Bezirks-chefin Saya Ahmad (SPÖ) ist nicht erfreut darüber und wehrt sich zusammen mit der Inneren Stadt und der Josefstadt gegen diese Aufweichung der Anrainerparkplätze. Jetzt dürfte es aber ein erstes fruchtbares Gespräch zwischen der Bezirkschefin und der grünen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou gegeben haben.

Erstmals wurde dem Alsergrund gestattet, mehr Anrainerparkplätze im Bezirk zu schaffen. Bis jetzt wurden die Plätze strikt auf 20 Prozent der Gesamtparkfläche beschränkt. Monatelang wurde über eine Erweiterung gesprochen, aber nie umgesetzt. "Es hieß immer, das werde noch geprüft, und es gab nie genaue Angaben dazu", erklärt Ahmad. Soweit gab es wenig Entgegenkommen von der Stadt. Konkret wurde jetzt gestattet, dass die Anrainerparkplätze bis auf 30 Prozent der gesamten Parkfläche ausgedehnt werden dürfen. "Wir haben zum ersten Mal die Rechtssicherheit, dass wir im Bezirk mehr Parkplätze für die Anrainer zur Verfügung stellen können", freut sich Ahmad. Ein Kompromiss, der ein erster Erfolg für die kämpfenden Bezirke ist. Die Öffnung kommt trotzdem, das ist soweit keine Frage, aber es gibt unterm Strich mehr Platz, der für die Anrainer reserviert ist.

Evaluierung nach einem Jahr

Ein Kompromiss, mit dem Ahmad aber noch nicht zur Gänze zufrieden ist. "Ich bin nach wie vor kein Fan von dieser Maßnahme", stellt die Bezirkschefin klar, "nach einem Jahr muss es eine Evaluierung darüber geben, ob die Öffnung die richtige Entscheidung war." Die Aufweichung der Parkplätze sei für die Bezirkschefin noch nicht in Stein gemeißelt. Vorerst könne man aber damit leben, dass es im Gegenzug zur Öffnung mehr Parkplätze für die Bezirksbewohner gebe. Der Antrag zur Finanzierung der neuen Schilder war noch nicht im Finanzausschuss. "Da muss man erst Gespräche führen, dann wird entschieden", so Ahmad.

Autor:

Maximilian Spitzauer aus Hietzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.