Simmerings einzige Obstbäuerin

In Regina Jakubeks Obstgarten wächst alles ganz natürlich nur in der Erde.
4Bilder

Damit zählt sie allerdings zu den wenigen der rund 460 Simmeringer Gärtner und Bauern, die noch auf Mutter Erde als Anbaufläche setzen.
Wie naturverbunden Regina Jakubek ist, zeigt auch ihr Engagement, ihr gärtnerisches Wissen an die Kinder weiterzugeben. Seit sechs Jahren macht sie regelmäßig von April bis Juni und im Herbst für Kindergärten und Schulen interessante und kindgerechte Führungen, Kräuterexkursionen und Kurse im 30.000 Quadratmeter großen Obstgarten. "Viele der Kinder wissen ja gar nicht, wie etwas wächst und haben noch nie einen Apfel mit eigenen Händen vom Baum gepflückt", so die engagierte Naturliebhaberin. Wie so ein frischer Apfel schmeckt, wird dann auch zum echten Geschmackserlebnis für die Kinder.

"Wir ernten nach Saison und lagern das Obst nur in einem gut gekühlten Raum, ganz ohne Stickstoff", ergänzt sie. Das schätzen vor allem auch ihre Kunden, die dreimal die Woche – immer Montag, Dienstag und Mittwoch von 16 bis 19 Uhr – entweder direkt ab Hof (in der Meidlgasse 545) oder an Samstagen am Marktstand der Familie Jakubek am Naschmarkt (neben dem Marktamt) zum Obsteinkauf kommen. "Je nach Saison haben wir dann Erdbeeren, Kirschen, Marillen, Ribiseln, Weingartenpfirsiche, Äpfel, Birnen, Kräuter, aber auch Indischen Spinat und Kürbisse. Den Stand betreiben wir seit 35 Jahren."
Im Simmeringer Obstgarten wachsen über 4.000 Obstbäume, die Hälfte davon sind Apfelbäume mit sieben unterschiedlichen Sorten. Übrigens: Regina Jakubeks Tochter Conny (17) und die Eltern helfen im Familienbetrieb natürlich mit. Info unter www.gaertnerei-jakubek.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen