Bürgerversammlung zum Althan Quartier
Nun doch "Bahn frei" für Alsergrunder Bürgerversammlung

Die im Juni von den Alsergrunder Grünen beantragte Bürgerversammlung zum Stadtentwicklungsgebiet Althangrund („Althan Quartier“) sorgt für Aufregung. Laut einem Bericht des Kurier wurden Mittel zur Deckung der Organisationskosten in Höhe von € 8.000,- im Finanzausschuss vom 22.10. nicht freigegeben.

Auf Initiative der Grünen und mit Unterstützung der Oppositionsparteien wurde die Genehmigung vertagt. Die mit der Durchführung der Versammlung betraute SPÖ zeigte sich verwundert.

Fehlende Kostenaufstellung sorgt für Zwist

Als Grund für die Verweigerung der Mittelfreigabe wurde eine fehlende Aufstellung der Organisationskosten genannt. Eine Verschiebung der Genehmigung in den nächsten Finanzausschuss (November) drohte – sehr zum Missfallen der Bürgerinitiative "Lebenswerter Althangrund", die nicht nachvollziehbare taktische Spielereien ortete.

Rasche Einigung in Aussicht – Vorbereitungen laufen

Kurz nach Erscheinen des Artikels betonten sowohl die Grünen als auch die SPÖ eine „schöne Versammlung“ abhalten zu wollen und stellten die rasche Nachlieferung der Kostenaufstellung sowie eine außertourliche Freigabe der Finanzmittel in Aussicht.

Damit steht der Vorbereitung der Bürgerversammlung, bei der über den Umbau des Franz-Josefs-Bahnhofes informiert und diskutiert werden soll, nichts mehr im Wege.

Die Bürgerinitiative zeigt großes Interesse an einer erfolgreichen Veranstaltung und führt daher eine Meinungsumfrage zu den wichtigsten Themen für die Alsergrunderinnen und Alsergrunder rund um das Projekt durch. Teilnehmen kann man noch bis zum 4.11. (zur Meinungsumfrage).

Sobald der genaue Termin der Bürgerversammlung feststeht, wird dieser mittels Postwurfsendung und über weitere Medien kommuniziert.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Seit 2010 betreiben Doris und Werner Rothen den schicken Laden "I.N. Rothen Haarstudio & Friseurcafé" in der Praterstraße 33.
1 2

Von 28. - 31. Oktober im Friseursalon Rothen mit Schilling zahlen!

Von 28. bis 31. Oktober 2020 hat man die Möglichkeit, bei I.N. Rothen alle Services in Schilling abzugleichen, eins zu eins, ohne komplizierte Umrechnung – eine nostalgische Idee und die Chance, unsere alte Währung vergangenheitsverliebt noch einmal benutzen zu können. Dabei gilt zu beachten: Wechselgeld in Schilling oder Euro gibt es keines. I.N. rothen Haarstudio & Friseurcafé Praterstraße 33 1020 Wien Tel.: +43 1 2123846 E-Mail:...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen