01.07.2017, 07:00 Uhr

bz-Kinotipp: Dokumentarfilm über das Leben von Whitney Houston

Wann? 14.07.2017

Wo? Votivkino , Währinger Straße 12, 1090 Wien AT
Whitney Houston bei ihrem Konzert im Jahr 2005 in der Wembley Arena. (Foto: David Corio/Redferns)
Wien: Votivkino |

Fünf Jahre nach Whitney Houstons tragischem Tod enthüllt der Film "Whitney: Can I Be Me" die wahren Hintergründe über den Absturz einer der größten Sängerinnen aller Zeiten.

Film: "Whitney: Can I Be Me" (engl. OmU) – GB/USA 2017
Regie: Nick Broomfield, Rudi Dolezal
Genre: Dokumentation

Von den renommierten Regisseuren Nick Broomfield ("Kurt & Courtney") und Rudi Dolezal ("Freddie Mercury") kommt nun ein neuer Film über eine der größten Sängerinnen der Welt in die Kinos: Whitney Houston war der Inbegriff eines Superstars und die am häufigsten ausgezeichnete Künstlerin aller Zeiten. Trotz verdienter Millionen, mehr aufeinanderfolgenden Nummer-eins-Hits als die Beatles und einer der größten Stimmen aller Zeiten konnte sie nie einfach sie selbst sein. Sie starb an einer Überdosis Drogen und wurde nur 48 Jahre alt.
Zusammengestellt aus großteils noch nie gesehenen Bildern und exklusiven Aufnahmen, erzählt die Dokumentation Whitney Houstons Lebensgeschichte aus der Sicht derer, die ihr am nächsten standen.

Kinostart: 14. Juli 2017

Gewinnen Sie bis 17. Juli 2017 5x2 Karten für den Film!

Die Aktion ist bereits beendet!

6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
39.561
Heidi Michal aus Favoriten | 09.07.2017 | 23:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.