21.04.2017, 19:00 Uhr

Tricky Niki: "Ich bin 41 und spiele immer noch mit Puppen" (mit Video)

Entertainer Tricky Niki kam mit seiner Puppe Emil zum bz-Talk. (Foto: Gillmann)

"Senf oder Ketchup?" – der bz-Talk am Wiener Würstelstand. Diesmal mit Entertainer Tricky Niki.

WIEN. Mit mehr als 150 Auftritten im Jahr zählt Entertainer Tricky Niki (alias Nikolas Sedlak) zu den meist beschäftigten Künstlern Österreichs. Schon in seiner Jugend zeichnete sich diese Karriere ab: "Gezaubert habe ich schon bei den Schulfesten meiner kleinen Schwester und es wurde immer mehr. Das Bauchreden habe ich mir dann erst mit 30 Jahren selbst beigebracht", so der heute 41-Jährige bei einer Käsekrainer am Bitzinger-Würstelstand.

In seinem neuen Programm "Hypochondria", einem Mix aus Zauberei, Bauchreden und Comedy, lässt der Künstler tief in sein Innerstes blicken. "Ja, ich bin ein Hypochonder. Ganz schlimm sind für mich öffentliche Toiletten. Deswegen habe ich immer ein Desinfektionsmittel dabei", erzählt der gebürtige Landstraßer.

https://www.youtube.com/watch?v=UGlaVh7jf6U&featur...

Karriere als Arzt?

Beruflich hatte Tricky Niki eigentlich völlig andere Pläne. Die Medizin und der Journalismus hatten es ihm angetan. "Ich musste mir etwas dazuverdienen und habe immer mehr gezaubert. Heute kann ich sagen: Es war die richtige Entscheidung, kein Arzt zu werden", sagt der Spaßmacher, der auch an mehreren Zauber-Weltmeisterschaften teilgenommen hat.

Primetime zu Silvester

Seinen eindrucksvollsten Auftritt hatte Tricki Niki in Hannover. "Mehr als 1.200 Besucher waren voll begeistert und haben mich mit Standing Ovations gefeiert. Der Auftritt wurde aufgenommen und wird am 31.12. um 20.15 Uhr im ORF ausgestrahlt", freut sich der Künstler.

Alle Auftritte im Internet auf www.trickyniki.com

Alle Fotos: Cornelia Gillmann

Zurück zur Themenseite:
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
28.708
Renate Blatterer aus Favoriten | 21.04.2017 | 22:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.