24.10.2016, 18:54 Uhr

Bezirksrat Otto Mayerhofer völlig überraschend verstorben

Otto Mayerhofer ist völlig überraschend im Alter von 62 Jahren verstorben. (Foto: BV 9)

Der 62-jährige Unternehmer war 35 Jahre lang in der Bezirkspolitik tätig

ALSERGRUND. Tief betroffen über das plötzliche und unerwartete Ableben von SP-Bezirksrat Otto Mayerhofer zeigt sich Bezirkschefin Martina Malyar. „Er war ein jahrzehntelanger Weggefährte in meinem politischen Leben, er wird mir fehlen“, sagt Malyar. "Noch am Donnerstag war er in der Sitzung des Bauausschusses. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist er ganz plötzlich verstorben", so Malyar.

Die Bezirksvertretung Alsergrund verliert mit Otto Mayerhofer einen Politiker, der sich als Bezirksrat für den Finanz- und Wirtschaftsbereich stets mit vollem Einsatz engagiert hat und maßgeblich zur Entwicklung des Bezirkes beigetragen hat.

Über 35 Jahre führte er die Fleischerei Mayerhofer, einen Familienbetrieb in der Liechtensteinstraße, war Vorsitzender des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Alsergrund und stellvertretender Landesinnungsmeister für Lebensmittelgewerbe der Wiener Wirtschaftskammer. Bis 2015 war er Vorsitzender der Bezirksvertretung Alsergrund.

"Unser Beileid und aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Hinterbliebenen", so Bezirkschefin Malyar.

Das Begräbnis von Otto Mayerhofer findet am Mittwoch, 16. November, um 13 Uhr am Stammersdorfer Friedhof statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.