25.10.2016, 09:00 Uhr

Die Neugestaltung des Althanviertels schreitet voran

Mit den Bauarbeiten für den Althan Park wird nun bald begonnen

Auf dem Areal zwischen Josefs-Bahnhof und Wirtschaftsuni entstehen bald neue Wohnungen.

ALSERGRUND. Im Jänner 2016 wurde im Bezirksparlament der Start des Planungsprozesses für den Althangrund beschlossen. Seither hat sich viel getan. Das Areal zwischen der ehemaligen Wirtschaftsuni und dem Julius-Tandler-Platz ist eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Wiens.

Bis 2025 soll es mehr als 5.000 Menschen ein neues Zuhause bieten – inklusive Kindergärten, Schulen und zahlreichen Geschäfte. Das Gesamtkonzept baut auf die Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens auf. Im Zentrum steht dabei, dass der künftige Stadtteil auf der ÖBB-Überplattung mit der bestehenden Struktur verbunden wird und Barrieren überwunden werden. 50 Prozent der Wohnungen sollen zudem leistbaren, also geförderten, Wohnbau bieten. In puncto Mobilität ist eine Oberfläche frei von motorisiertem Individualverkehr vorgesehen.

Anstelle der ehemaligen Postdirektion in der Nordbergstraße werden bis Anfang 2018 neue Wohnungen geschaffen. "Es entsteht ein vielseitiger Wohnungsmix, der von kleineren, sehr effizienten Wohnungen mit 35 Quadratmetern bis hin zu großen Lofts reicht", heißt es seitens des Bauträgers "6B47". Besonders viel Wert wird dabei auf die Außenbereiche wie Terrassen, Balkone und Eigengärten gelegt. Auch die Infrastruktur im Grätzel soll eine deutliche Verbesserung erfahren, so der Immobilien-entwickler "6B47".

Bessere Verbindung

Besonders groß war im Bezirk immer der Wunsch, den Durchgang zwischen der Nordbergstraße und der Althanstraße zu attraktivieren. "Dieser steht in der Flächenwidmung und war eine Bedingung. Auch weitere derartige Durchgänge sind für dieses Areal geplant", so einst SP-Bezirkschefin Martina Malyar. Dieser Forderung wird man nun nachkommen. Die Überbauung der Bahngleise bleibt in der derzeitigen Form bestehen. Der Einbau von neuen Liften sorgt zukünftig für eine behindertengerechte Nutzung dieser Passage.
Die nötige Baugenehmigung für das Projekt "Althan-Park" ist bereits vorhanden und die Gespräche mit den ausführenden Firmen befinden sich in der finalen Phase. Der Baubeginn wird in Kürze erwartet. "Die Rückbauarbeiten sind bereits abgeschlossen", ist man bei "6B47" zuversichtlich.

Vielseitige Wohnungen

In der Planungsphase wurde darauf geachtet, unterschiedlichste Wohnbedürfnisse zu erfüllen. Im Projekt werden somit Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern angeboten, von kompakten und günstigen Einheiten bis hin zu großzügig angelegten Grundrissen jedes Wohnungstyps.

Mehr Informationen dazu unter www.6b47.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.