07.10.2014, 01:30 Uhr

Kulturcard für das Grätzl

SP-Bezirkschefin Martina Malyar und Theaterdirektor Stefan Mras führten die Alsergrunder Kulturcard ein. (Foto: Archiv/Klinger)

Diese Woche liegt die zweite Ausgabe der Alsergrunder Kulturcard in den Postkästen.

Für nur 12 Euro ein Besuch im Theater? Die Kulturcard Alsergrund macht’s möglich. Wenn die Bewohner des Alsergrunds dieser Tage in ihren Briefkasten geschaut haben, konnten sie sich über eine besondere Überraschung freuen. Erneut wurde die Kulturcard Alsergrund gratis an jeden Haushalt geschickt. Mit dieser kann man zu günstigen Preisen Theaterstücke in sechs verschiedenen Spielstätten besuchen. „Dieses Kulturprojekt liegt uns wirklich sehr am Herzen! Davon profitieren die Alsergrunder, aber auch die Theaterhäuser“, so SP-Bezirkschefin Martina Malyar.
Die Kulturcard kann unterschiedlich genutzt werden. Entweder besuchen Theaterliebhaber zwölf Vorstellungen alleine oder man genießt sechsmal die Schauspielkunst zu zweit. Der Preis ist kaum zu toppen – um nur 12 Euro pro Person kann man sich die verschiedensten Stücke anschauen.
Ebenfalls top: Bei der Aktion Kulturcard Alsergrund machen sechs unterschiedliche Kulturinstitutionen mit. Neben dem Kabinetttheater, dem Schauspielhaus und dem Schuberttheater dürfen sich Freunde der darstellenden Kunst auch an Vorstellungen im Theater am Alsergrund, im Theater Experiment am Liechtenwerd und im Theater Center Forum erfreuen.
Von der Aktion sind Premieren, Sonderveranstaltungen und Silvestervorstellungen ausgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.