21.05.2017, 15:42 Uhr

Neue Ausstellung im Jüdischen Museum: "Kauft bei Juden!"

Am Foto von der Eröffnung: Georg Kraft-Kinz, Alexander Van der Bellen, Danielle Spera, Wolfgang Brandstetter, Talya Lador, Rudi Kaske und Peter Hanke (von links). (Foto: Sonja Bachmayer)

Die Schau geht auf die frühere Stellung der jüdischen Bevölkerung im Bericht Textilhandel ein.

Die textile Stadtgeschichte ist eng verbunden mit jüdischen Familien und dem 1. Bezirk. Jetzt wird die Geschichte der Wiener Geschäftskultur in Form der Ausstellung "Kauft bei Juden!" im Jüdischen Museum in der Dorotheergasse 11 aufgearbeitet.

Prominente Häuser wie Gerngross, Zwieback oder Jungmann & Neffe prägten die Einkaufsmeilen in der Kärntner und der Mariahilfer Straße. Zu sehen sind Kleidungsstücke, Werbegrafiken und Fotografien von Besitzerfamilien und deren Geschäften. Kuratiert wurde die Schau von Astrid Peterle und Janine Zettl.

Zu sehen ist die Ausstellung bis 19. November Sonntag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen unter www.jmw.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.