05.10.2017, 16:26 Uhr

Rohrbruch setzt Teile von Alsergrund unter Wasser

Aus diesem Krater floss das Wasser für eine Stunde auf die Spitalgasse. (Foto: Netopilik)

Auf der Spitalgasse kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Rohrbruch. Die Staßenbahnlinien 5 und 33 sind derzeit unterbrochen.

ALSERGRUND. Ein tiefer Krater in der Spitalgasse, Schlamm und Sand soweit das Auge reicht und umfangreiche Verkehrssperren: Im Neunten kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Rohrbruch in der Spitalgasse (Höhe Lazarettgasse).

Derzeit geht man davon aus, dass das Rohr ohne besondere Einwirkung von außen geborsten ist. Fatal: Das Wasser konnte fast eine Stunde lang ungebremst auf die Spitalgasse fließen – auf dieser stand man zeitweise knöcheltief in den Fluten – bis die Einsatzkräfte das Loch ausfindig machen konnten. Die Hauptwasserleitung musste abgedreht werden. Mehrere Häuser sind derzeit unter Wasser.

Derzeit sind die Straßenbahnlinien 5 und 33 unterbrochen. Mit dem Auto sollte man die Währinger Straße, Spitalgasse, Lazarettgasse großräumig umfahren. Die Arbeiten könnten noch bis Mitternacht dauern, so ein Feuerwehrmann vor Ort. Derzeit werden noch die Schienen vom Schlamm und Sand befreit, bevor mit einem Zug die Befahrtauglichkeit geprüft werden kann.



"Weichen Sie auf die Linien 40,41,43,44 und U6 aus. Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar", so die Wiener Linien.

1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.