04.04.2017, 14:09 Uhr

SchülerInnen geben der Technik die Hand

Wien: AKH |

Die Schüler aus der Volksschule Petrusgasse konnten ihren Forschungsdrang bei einem Besuch im Labor des AKH stillen. Der Ausflug war Teil des Projektes BodyTec von Open Science, in dem sich die Schülerinnen zwei Jahre lang umfassend mit dem Thema Prothesen beschäftigen.

Vor der Exkursion ans AKH wurden in der Schule zwei Workshops veranstaltet, bei denen Wissenschaftlerinnen die Kinder auf die weiteren Aktivitäten vorbereiteten.
Im AKH durften die Schüler zwei Mitarbeiterinnen von Prof. Dr. Oskar Aszmann, der für seine Arbeit mit Prothesen weltweit bekannt ist, über die Schulter schauen. Bei einer Station durften die Jungforscher selbst Zellstrukturen färben und unter dem Mikroskop analysieren. Dort lernten sie auch die Abläufe im Labor genauer kennen. Bei einer anderen Station durften die Schüler versuchen, durch ihre Muskelkraft Prothesen selbst zu steuern. Mit Hilfe spezieller Armbänder trainierten sie dann noch wie echte Patienten mit Computerspielen. Die Kinder waren sichtlich beeindruckt von der Arbeit der ForscherInnen und freuen sich schon auf die nächste Exkursion, wo sie im Orthopädietechnikzentrum Döbling sehen werden, wie Prothesen gemacht und angepasst werden.

An dem Projekt sind außerdem noch je eine Schule aus dem 15.,18.,20. und 23. Wiener Gemeindebezirk beteiligt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.