05.12.2017, 09:01 Uhr

Supertalent aus Wien: Die 12-jährige Allegra erobert Dieter Bohlens Herz

Die Wiedner Schülerin Allegra Tinnefeld bei ihrem vielumjubelten Auftritt in der RTL-Castingshow "Supertalent". (Foto: RTL)

RTL-Supertalent: Junge Wiednerin fiebert dem großen Finale am 16. Dezember entgegen.

WIEN. In der Supertalent-Sendung vom 2. Dezember sorgte die Wiedner Schülerin Allegra Tinnefeld für eine große Sensation. Die Zwölfjährige bekam für ihren Auftritt mit Geige und Gesang (begleitet von Papa Joachim an der Gitarre) Standing Ovations vom Publikum und Juror Dieter Bohlen drückte sogar den "Golden Buzzer". Das heißt, die Wienerin ist für das große Finale am 16. Dezember im Köln qualifiziert. "Die Aufzeichnung war in Bremen und ich war total nervös. Wir sind davor stundenlang herumgesessen und ich habe mich mit einem Hund spielt, der ebenfalls dort aufgetreten ist", erinnert sich Allegra. Dieter Bohlen bezeichnete die junge Künstlerin als beste Geigerin aller zehn Staffeln. "Das ist richtig cool, wenn der Dieter sowas sagt", so die Wiederin im bz-Talk.

Früh übt sich

Das musikalische Talent ist der kleinen Künstlerin in die Wiege gelegt worden. Bereits im Alter von drei Jahren hat sie mit dem Geige spielen begonnen und ihre Eltern verblüfft. "Ich habe vier Jahre lang Geige gelernt. Aber schon nach einem dreiviertel Jahr war sie viel besser als ich", so Mama Natanya, die als Volksschullehrerin arbeitet. Vater Joachim ist Berufsmusiker in spielt Kontrabass in einem Wiener Orchester. 


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.


Das große Talent wird durch Gesangs- und Geigenlehrer gefördert. Bis zu drei Stunden übt Allegra pro Tag Geige. "Singen mach ich nur ab und zu", sagt die junge Wiednerin.

Ihren ausgefallenen Vornamen verdankt Allegra ihrer Mutter, die während der Schwangerschaft den Namen in einer Frauenzeitschrift entdeckte. "Daraufhin habe ich sofort meinen Mann angerufen und ihm gesagt, dass wir bei Allegra bleiben", so Mama Tinnefeld.

Großes Finale am 16. Dezember

Mit ihrer sensationellen Darbietung in Bremen hat sich Allegra einen Startplatz im große Finale gesichert. Dieses wird am 16. Dezember in Köln aufgenommen. "Bereits am 12.12. fliege ich hin. Ich spiele wieder ein Medley", verrät die Künstlerin. Vor Ort Daumen drücken wird neben den Eltern auch ein Großteil der Familie. "Auch mein Religionslehrer ist mit dabei. Ich glaube, er ist mein größter Fan". 

Die Erwartungen für das große Finale hält Mutter Natanya bewusst niedrig. "Allegra muss entspannt bleiben. Sie soll Spaß haben, und keinen Druck verspüren". 

Am Finaltag ist Allegra auch auf die Stimmen der Zuseher angewiesen. Abgestimmt werden kann via SMS. Mehr Infos dazu unter www.rtl.de
1
2
2
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
33.492
Gerhard Singer aus Ottakring | 05.12.2017 | 09:22   Melden
3.048
Gabriele Hovezak aus Favoriten | 11.12.2017 | 22:52   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.