08.10.2014, 02:00 Uhr

Top: Das El Café trägt nun Siegel der Kaffeeröster

Ausgezeichneter Betrieb: Othmar Müllers El Café trägt nun das "Qualitätssiegel der heimischen Kaffeeröster". (Foto: Spitzauer)
Zurück zur Bohne: Das El Café in der Alserbachstraße hat sich voll und ganz der österreichischen Kaffeerösttradition aus dem Jahr 1685 verschrieben. Hochwertige, sortenreine Arabica-Bohnen werden schonend geröstet, um höchste Kaffeequalität zu bieten.
Hinter dem Röstbetrieb steht Geschäftsführer und Chef-Diplom-Kaffeesommelier Othmar Müller (67), der zuvor eine traditionelle Bäckerei- und Kaffeekonditorei führte und auf einer Reise nach Ecuador die Liebe zum Kaffee von einer gänzlich neuen Seite entdeckte. Gemeinsam mit lediglich sieben weiteren Kleinröstern trägt Othmar Müller für das El Café nun das Gütesiegel der „Österreichischen Qualitätsröster“. Für den Erhalt dieser hohen Auszeichnung sind strenge Kriterien in Bezug auf die Kaffeebohnen und das Röstverfahren zu erfüllen.

Zurück zum Ursprung
"Die Bohnen kommen aus Äthiopien, Peru und Kolumbien. Sie werden bei mir nach der Wiener Röstung verarbeitet", erzählt Müller. Die fairen Bohnen können im El Café auch direkt verkostet werden. "Ich sehe mich aber nicht als klassisches Kaffeehaus. Dafür sind andere zuständig. Ich liefere nur die guten Bohnen", so der Unternehmer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.