12.09.2016, 09:25 Uhr

Der Christlich-Marxistische Arbeitskreis: Industrie 4.0 – (R)evolution in Technik und Gesellschaft?

Wann? 14.09.2016 19:00 Uhr

Wo? Albert Schweitzer Haus , Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien AT
Wien: Albert Schweitzer Haus | Bedenkt man, wie stark digitale Technologien und „smarte“ Geräte die heutige Arbeitswelt prägen, erscheint eines klar: Die vierte industrielle Revolution steht uns nicht bevor, sondern wir befinden uns bereits mittendrinnen. Die Prozesse der Digitalisierung schaffen neue Möglichkeiten, die Produktivität der Inputs zu steigern. Gleichzeitig wirken die Vorstellungen von menschenleeren Fabriken für viele als bedrohliche Zukunftsszenarien.
Was für Folgen ergeben sich aus der Veränderung der Produktionsbedingungen, insbesondere im Hinblick auf den Arbeitsmarkt, die Gesamtnachfrage und das Sozialsystem? Welche Möglichkeiten gibt es, die Veränderungen positiv im Sinne einer gerechten Gesellschaft mitzugestalten? Diese und weitere Fragen diskutieren wir im Christlich-Marxistischen Arbeitskreis.

Peter Fleissner war von 1990 bis 2006 o.Univ. Prof. für Sozialkybernetik an der TU Wien. Von 1997 bis 2000 leitete er die Abteilung für Technologie, Beschäftigung, Wettbewerbsfähigkeit und Gesellschaft am Institut für technologische Zukunftsforschung (IPTS) der Europäischen Kommission in Sevilla.

Wann: Mittwoch, 14.9 2016, 19-21 Uhr
Wo: Seminarraum 5, Albert Schweitzer Haus, Schwarzspanierstr. 13, 1090 Wien
Anmeldung: Bitte per E-Mail an: g.winkler@evang.at
Kosten: Eintritt frei
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.