13 Sonderausstellungen in 20 Eisenstraße-Museen

„Blumen für Eva“: Eisenstraße-Museen-Sprecherin Monika Reiter (r.) und Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger bedankten sich bei Eva Zankl (l.) für ihre jahrelange Arbeit für die Museen und die Region Eisenstraße.
3Bilder
  • „Blumen für Eva“: Eisenstraße-Museen-Sprecherin Monika Reiter (r.) und Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger bedankten sich bei Eva Zankl (l.) für ihre jahrelange Arbeit für die Museen und die Region Eisenstraße.
  • Foto: www.eisenstrasse.info
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

EISENSTRASSE. 13 Sonderausstellungen stellen die 20 Eisenstraße-Museen im heurigen Jahr auf die Beine. Beim Eisenstraße-Museumstag in Lunz am See präsentierte die neu gewählte Sprecherin Monika Reiter das Programm.

„Die enge Verbindung der 20 Museen zueinander und zu den Gemeinden sowie die flächendeckende Aufteilung über die gesamte Region Eisenstraße macht den Eisenstraße-Museumsverbund zu einem Vorzeigeprojekt in ganz Niederösterreich“, so Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger. Die Eisenstraße-Museen und ihre Sonderausstellungen sind ab Anfang Mai geöffnet. Die Themen reichen von Näharbeiten im Haushalt über das Schulwesen bis hin zu Raritäten der Bienenzucht und skurrilen Schützenscheiben.

Mehr auf: www.eisenstrasse.at/museen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen