"Museumsfrühling" im Ostarrichi-Museum in Neuhofen/Ybbs

38Bilder

NEUHOFEN/YBBS. (HPK) Den "Museumsfrühling" im Ostarrichi-Museum nutzten die Kinder, darunter auch Alexander und Sebastian Wagner, Anja und Paula Schuller, nicht nur um in die Geschichte Österreichs einzutauchen, sondern vor allem, um bei den Kreativstationen richtig viel Spaß zu haben.
Während die Kids beim Kronebasteln, Malen mit Straßenkreiden oder Besiegeln der Ostarrichi-Urkunde ihre Freude hatten, blickten die Erwachsenen auf ihre Kindheit zurück: "Das Spielen in den Wäldern hat mir großen Spaß gemacht", berichtet Bürgermeister Gottfried Eidler und ergänzt: "Aber auch mit den Tieren habe ich mich gerne beschäftigt", so der Ortschef, der auf einem Bauernhof aufgewachsen ist. In einer Zeit, als für Elisabeth Braun das Malen mit Straßenkreiden hoch im Kurs stand, bastelte Andrea Doersieb kleine Kunstwerke mit Naturgegenständen wie Kastanien oder Kukuruzzapfen. Bei Michael Schuller stand Fußball an der Tagesordnung und Zoltan Pito hat sich der Musik verschrieben: "Die Gitarre war mir schon in die Wiege gelegt worden." Und für Maria Kogler war nicht nur Blumen pflücken entlang des Baches ein Riesenspaß: "Das Turnen am Reck mochte ich besonderes", so die sportliche Vizebürgermeisterin.

Mehr wissen, schneller informiert sein, sofort mitreden:

Die Bezirksblätter Amstetten/Ybbstal sind auch auf Facebook. Einfach vorbeischauen, liken und Informationsvorsprung sichern: facebook.com/bezirksblaetter.amstetten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen