500 °C: Kaminbrand fordert Biberbacher Feuerwehr

2Bilder

BIBERBACH. Im Rauchfang herrschte enorme Hitze mit Temperaturen von rund 500 °C. Beim Eintreffen der Feuerwehr Biberbach schlagen bereits Flammen aus dem Kamin in Kuglau, die weitere Erkundung bestätigt die Rauchentwicklung am Dachboden. So wird umgehend ein Atemschutztrupp zur Erkundung entsandt.

Dieser kontrolliert den Kamin und die nähere Umgebung mit Hilfe der Wärmebildkamera. In weiterer Folge wird ein Teil der Abdeckung abmontiert.

Unter ständiger Aufsicht von Rauchfangkehrer und Feuerwehr lässt man den Kamin schließlich kontrolliert ausbrennen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen