52-Jähriger randaliert in Nachtlokal in Amstetten

3Bilder

„Ich muss jetzt eh was machen“, erklärt der Angeklagte, der sich derzeit in Untersuchungshaft befindet.

BEZIRK AMSTETTEN (ip). Alkohol mache ihn aggressiv, beteuerte ein 14 Mal einschlägig Vorbestrafter am Landesgericht St. Pölten und bekannte sich zu den Vorwürfen von Staatsanwalt Thomas Korntheuer schuldig.

Eigentlich habe er seinen Haftausgang Mitte April 2019 dazu nutzen wollen, mit seiner Familie über diverse Angelegenheiten zu sprechen, so der 52-Jährige. Als ihm ein Freund über den Weg lief, vergaß er seine guten Absichten, konsumierte mit dem Freund Alkohol und suchte gemeinsam mit ihm ein Nachtlokal im Bezirk Amstetten auf, erklärte er gegenüber Richter Slawomir Wiaderek.

In Nachtlokal randaliert

Ganz genau wisse er nicht mehr, was dort abgelaufen ist. Jedenfalls gingen unter anderem Gläser, Aschenbecher und Tische zu Bruch. Einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Lokalbesitzer, dem er nicht nur mit Schlägen, sondern auch mit dem Umbringen gedroht haben soll, folgte eine Rangelei, bei dem der Beschuldigte dem Chef Daumen und Finger umbog. Eine angestellte Prostituierte sowie sein Begleiter beendeten die Nacht ebenfalls mit Verletzungen.

„Es tut mir sehr leid“

„Ich muss jetzt eh was machen“, meinte der Angeklagte, der sich derzeit in Untersuchungshaft befindet. „Es tut mir sehr leid“, so die späte Reue des Wiederholungstäters, als ihm Wiaderek mit den Bildern der verletzten Personen konfrontierte. Von den geladenen Zeugen war keiner erschienen. Wiaderek verhängte entsprechende Strafen dafür und vertagte den Prozess.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen