Achtung beim Autofahren: Das kann Sie bis zu 5.000 Euro kosten

BEZIRK AMSTETTEN. Für viele Familien steht in den kommenden Tagen und Wochen der Skiurlaub vor der Tür. Beim Bepacken des Autos sind einige leichtsinnig. "Skischuhe auf der Rücksitzbank, Ski und Snowboard ungesichert auf den umgeklappten Sitzen – was man da teilweise sieht, ist wirklich gefährlich", erklärt Gerhard Prantner, Amstettner ÖAMTC-Stützpunktleiter.

"Denn ungesicherte Ladung kann schon bei einem Frontalcrash mit ca. 50 km/h Belastungen erzeugen, die dem 50-fachen des Eigengewichts entsprechen. Dann prallt ein 2 kg schwerer Skischuh mit einer Wucht von bis zu 100 kg auf einen Fahrzeuginsassen", so Prantner.

Mit höherer Geschwindigkeit potenziert sich die Gefahr sogar – doppelte Geschwindigkeit bedeutet also vierfache Aufprallenergie.

Bis zu 5.000 Euro Strafe

Nicht gesicherte Ladung kann auch strafbar sein. "Bis zu 5.000 Euro sind möglich. Außerdem kann die Weiterfahrt verboten werden", weiß der Stützpunktleiter. Verstöße gegen die Ladungssicherungspflicht werden sogar mit einer Vormerkung geahndet, wenn die Verkehrssicherheit gefährdet wurde.

"Eine Tasche auf dem Rücksitz gehört hier nicht dazu. Sehr wohl aber beispielsweise eine falsch beladene Dachbox, die sich selbständig macht, auf der Straße landet und den Nachfolgeverkehr gefährdet", so Prantner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen