Amstettner Autofahrer mit einer Axt attackiert

Gutachter Dietmar Jünger
2Bilder

Aggressionen brachten 53-Jährigen vor den Richter. Bedingte Anstaltseinweisung nicht rechtskräftig.

BEZIRK (ip). „Warum zeigst du mir Mittelfinger?“, tobte ein 53-jähriger Oberösterreicher Anfang September 2018 in Amstetten und versuchte die Fahrzeugtüre des vermeintlichen Rivalen zu öffnen. Dieser bekam es mit der Angst, denn der 53-Jährige hatte ihn zunächst zum Anhalten genötigt, war aus seinem Wagen gesprungen und mit einer Axt aus dem Kofferraum auf ihn zugestürmt.

Aber nicht nur der Pkw-Lenker, dem der Mann mit Verstümmelung gedroht haben soll, sondern auch der Hausdetektiv eines Baumarktes in Regau bekam im Oktober 2018 die Aggressionen des 53-Jährigen zu spüren, als er ihn am Parkplatz des Geschäftes ansprach, nachdem er beobachtet hatte, dass auch ein unbezahlter Gegenstand den Markt verlassen hatte.

Verschwörung der Österreicher

Am Landesgericht St. Pölten stellte sich vor allem die Frage nach dem Geisteszustand des 53-Jährigen, der laut Dietmar Jünger an einer bipolaren Störung leide und in einer manischen Phase zum Tatzeitpunkt unzurechnungsfähig gewesen sei. Zu seinem Verhalten im Baumarkt erklärte der Betroffene, dass er dort keinen Dolmetscher gehabt habe, um die Sache zu klären. Er habe eine Verschwörung der Österreicher gegen Ausländer vermutet. Der Richter folgte der Einschätzung des Gutachters, wonach mittlerweile ein Behandlungserfolg zu erkennen und mit entsprechenden Maßnahmen und deren Kontrollen eine Anstaltseinweisung vorerst bedingt auszusprechen sei. Verteidiger Ewald Stadler verzichtete im Namen seines Mandanten auf weitere Rechtsmittel und befürwortete die Weisung, dass der 53-Jährige derzeit kein Kraftfahrzeug lenken darf. Seitens der Staatsanwaltschaft ist das Urteil vorerst noch nicht rechtskräftig.

Gutachter Dietmar Jünger
Rechtsanwalt Ewald Stadler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen