Ardagger und St. Peter/Au pflegen jetzt ökologisch

"Natur im Garten“-Regionalberater Bernhard Haidler, Bürgermeister Johannes Pressl, Landesrat Martin Eichtinger und Umweltgemeinderätin Birgit Weichinger.
  • "Natur im Garten“-Regionalberater Bernhard Haidler, Bürgermeister Johannes Pressl, Landesrat Martin Eichtinger und Umweltgemeinderätin Birgit Weichinger.
  • Foto: Natur im Garten
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

BEZIRK AMSTETTEN. Ardagger und St. Peter/Au sind nun „Natur im Garten“-Gemeinden. Per Gemeinderatsbeschluss bestätigten die Gemeinden, dass die Parks und öffentlichen Grünräume zukünftig entsprechend den „Natur im Garten“-Kriterien ohne Pestizide, chemisch synthetische Düngemittel und Torf gepflegt werden.

Aktuell pflegen 263 niederösterreichische Gemeinden ihre öffentlichen Grünflächen und -räume ohne Pestizide. Davon verzichten 111 zusätzlich auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Düngemittel und Torf.

"In Niederösterreich verfolgen wir ein Ziel: Bis 2020 sollen alle Grünräume ohne Giftmittel bewirtschaftet werden", so Landesrat Martin Eichtinger.

Chemische Pestizide werden bei der ökologischen Pflege durch biologische Mittel bzw. durch den Einsatz mechanischer oder thermischer Verfahren, wie Heißwasser, Flämmen oder Heißschaum, ersetzt. Standortgerechte, mehrjährige Bepflanzungen lassen die Gemeindegrünräume auf eine neue Art und Weise erblühen.

Laufende Beratungen und Workshops von „Natur im Garten“-Experten unterstützen Mitarbeiter der Gemeinde bei der täglichen Arbeit auf den Grünflächen.

Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.