Bilanz
Einsatzreiches Corona-Jahr für Amstettner Feuerwehren

Bei einer Übung ...

STADT AMSTETTEN. Im Herbst hätten die Feuerwehrinspektionen bei den acht Feuerwehren des Abschnitts Amstetten-Stadt stattfinden sollen. Hätten. Denn diese wurden coronabedingt meist abgesagt. Auch der große Abschnittsfeuerwehrtag mit Ehrungen verdienter Feuerwehrleute musste ein zweites Mal verschoben werden. "Das ist schade", so Abschnittsfeuerwehrkommandant Stefan Schaub, "weil wir der Öffentlichkeit eigentlich unsere vielfältigen Tätigkeiten präsentieren wollten."

Feuerwehren in Amstetten waren bei 68 Bränden im Einsatz

Die 578 Feuerwehrmitglieder haben im bisherigen Jahr viel geleistet, darunter waren seit Jahresbeginn 68 Brände sowie 542 technische Einsätze. Alles in allem waren die Kameraden bislang 8.902 Stunden im Einsatz. Derzeit ist es ruhig in den Feuerwehrhäusern. Sie werden nur aufgesucht für dringende Wartungsarbeiten sowie Einsätze.

"Wir hoffen auf ein besseres Jahr 2021", sagt Schaub. Die gute Nachricht: Seit Jahresbeginn ist die Zahl der Jugendfeuerwehrer von 57 auf derzeit 66 Mädchen und Burschen angewachsen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen