Bezirkskonferenz des Pensionistenverbandes Amstetten:
Erna Petroczy bestätigt!

(v.l.n.r.): ÖGB Regionalsekretär Helmut Novak, Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr, Landesvorsitzende Pensionistenverband Dr. Hannes Bauer, Bezirksvorsitzende Erna Petroczy und Kommunalmanager Siegfried Köhsler
2Bilder
  • (v.l.n.r.): ÖGB Regionalsekretär Helmut Novak, Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr, Landesvorsitzende Pensionistenverband Dr. Hannes Bauer, Bezirksvorsitzende Erna Petroczy und Kommunalmanager Siegfried Köhsler
  • hochgeladen von Ines-Mercedes Freitag

Der Pensionistenverband Amstetten hat seinen Vorstand neu gewählt – dabei wurde Erna Petroczy zum vierten Mal in Folge einstimmig in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Franz Dürrer und Ulrike Oberleitner wurden zu ihren StellvertreterInnen gewählt; Waltraud Niederleithner übernimmt die Funktion der Kassierin und Karl Heinz Gröbl den Vorsitz über die Kontrolle. Neu als Schriftführer ist Franz Dürrer.

23 Ortsgruppen fanden sich ein, um an den Wahlen teilzunehmen und sich über Neuigkeiten zu informieren. Erna Petroczy berichtete über die Aktivitäten Ortsgruppen im Bezirk, die das gesellschaftliche Leben mit Vorträgen und regelmäßigen Treffen bereichern und freute sich über den aktuellen Mitgliederstand von 3.012 Pensionistinnen und Pensionisten.

Notar Mag. Erwin Kollermann-Grissenberger hielt einen interessanten Vortrag über das neue Erbrecht, Familiengesetz und Vorsorgevollmacht. Als besonderen Gast konnten die PensionistInnen im Bezirk den Landesvorsitzenden des Pensionistenverbandes, Dr. Hannes Bauer begrüßen, der die Anwesenden über die Vorhaben der Schwarz-Blauen Bundesregierung und bestehende Kürzungen wie Jobinitiativen für die Generation 50 plus informierte.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitz: Petroczy Erna, Stv. Franz Dürrer, Stv. Ulrike Oberleitner
Kassier: Waltraud Niederleithner, Stv. Ulrike Dangl
Schriftführer: Franz Dürrer Karteiführer und Schriftführer Stv. Friedrich Randa
Medien: Randa Friedrich
Bildungsreferat: Oberleitner Ulrike, Stv. Erna Petroczy
Sportreferent: Otto Kranzl, Franz Desch, Karl Heinz Gröbl
Kontrollobmann: Karl Heinz Gröbl; Stv: Gerhard Moser, Franz Leonhartsberger, Hildegard Pfaffelmayr, Gertraud Auer

(v.l.n.r.): ÖGB Regionalsekretär Helmut Novak, Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr, Landesvorsitzende Pensionistenverband Dr. Hannes Bauer, Bezirksvorsitzende Erna Petroczy und Kommunalmanager Siegfried Köhsler
(v.l.n.r.): sitzend: Franz Leonhartsberger, Waltraud Niederleithner, Bezirksvorsitzende Erna Petroczy, Franz Dürrer, Ulrike Oberleitner, Gertraud Auer; stehend: Friedrich Randa, Karl Heinz Gröbl, Ulrike Gangl, Gerhard Moser, Franz Desch, Hilde Pfaffelmayer, der Landesvorsitzende des Pensionistenverbandes, Dr. Hannes Bauer und Otto Kranzl
Autor:

Ines-Mercedes Freitag aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
3 Bilder

Steig ein!
Code knacken und dieses Auto gewinnen: Suzuki Swift Hybrid

Beim Zeitung lesen ein Auto gewinnen? Ja, das geht. Lies im Mai und Juni einfach jede Woche die BEZIRKSBLÄTTER – das kannst du übrigens auch hier im E-Paper machen – beantworte jede Woche eine Frage zur Verkehrssicherheit und knacke nach acht Wochen den Start-Code. Schon kann der Suzuki Swift dir gehören. NÖ. Er ist perlweiß-metallic, hat Alufelgen, Lederlenkrad, Lichtsensor, Rückfahrkamera, und 90 PS samt Hybrid-Technik machen den Suzuki Swift zu einem flotten Cityflitzer. Hier findest du...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen