Gesunde Schulen vor dem Vorhang

Hannes Trümmel vom Landesschulrat, LH-Stv.  Wolfgang Sobotka, Dietmar Nahringbauer und Kollegin von der Neuen Mittelschule Allhartsberg, Edith Bulant-Wodak von der Initiative Tut gut!, Gesunde Schule-Projektleiterin Renate Reingruber.
10Bilder
  • Hannes Trümmel vom Landesschulrat, LH-Stv. Wolfgang Sobotka, Dietmar Nahringbauer und Kollegin von der Neuen Mittelschule Allhartsberg, Edith Bulant-Wodak von der Initiative Tut gut!, Gesunde Schule-Projektleiterin Renate Reingruber.
  • Foto: NLK Reinberger
  • hochgeladen von Anna Eder

BEZIRK. Am Montag, 24. Februar, fand in St. Pölten die Verleihung der Gesunde Schule Plaketten an 87 Schulen in ganz Niederösterreich statt.
Spitzenreiter in punkto Gesundheit sind im Bezirk das BRG Waidhofen und die Hauptschule Amstetten-Hausmening. Sie erhielten die Auszeichnung heuer zum fünften Mal.
Die Neue Mittelschule St. Peter/Au freute sich über die bereits vierte Plakette.
Zum dritten Mal ausgezeichnet wurden die Neue Mittelschule Ybbsitz, die Neue Mittelschule Haag, die Neue Mittelschule Allhartsberg und das Bundesgymnasium Amstetten.
Die Hauptschule Neuhofen und die Privathauptschule Amstetten erhielten die Plakette zum zweiten Mal.
Das erste Mal mit dabei im Reigen der Geehrten ist die HAK Waidhofen an der Ybbs.

 

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen