Gewalttäter aus Bezirk Amsettten brauchte drei Gutachten

Verteidiger Manuel Holzmeier
2Bilder

Drogensüchtiger Angeklagter muss jetzt für drei Jahre hinter Gitter.

BEZIRK AMSTETTEN (ip). Nachdem zwei sich widersprechende Gutachten die Entscheidung für oder gegen die Einweisung eines 34-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher nicht zuließen, führte ein Obergutachten nun zu einem rechtskräftigen Schuldspruch, wonach der drogensüchtige Gewalttäter zu drei Jahren Haft verurteilt wurde. Die empfohlene Suchtbehandlung sei durchaus auch im Gefängnis möglich, so die Meinung des dritten Gutachters.

Raub, Nötigung und mehr

Die Staatsanwaltschaft St. Pölten legte dem Beschuldigten eine Reihe an Straftaten zur Last. Raub, Nötigung, Erpressung, Körperverletzung, unbefugter Gebrauch von Fahrzeugen, Sachbeschädigung, Gefährdung der körperlichen Sicherheit, Widerstand gegen die Staatsgewalt und unerlaubter Umgang mit Suchtmitteln seien Folgen seines jahrelangen exzessiven Drogenkonsums gewesen, wobei unter anderem ein Streit im März 2018 mit seiner damaligen Lebensgefährtin eskalierte. Sie hatte sich geweigert, ihm Geld zu geben, das er sich in der Folge mit Schlägen ins Gesicht, Faustschlägen gegen den Kopf und Würgen der Frau aus ihrer Handtasche holte.

Verteidiger Manuel Holzmeier, der aufgrund eines der Gutachten befürchtete, dass sein Mandant lebenslang in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher landen könnte, schien erleichtert, nachdem der „Obergutachter“ eher der Einschätzung seines Kollegen Richard Billeth folgte und darüber hinaus meinte, dass bei dem Angeklagten nicht einmal eine mit zwei Jahren begrenzte Einweisung in eine Anstalt für Entwöhnungsbedürftige notwendig sei.

Verteidiger Manuel Holzmeier
Gutachter Richard Billeth

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen