"Goldfund" weckte in St. Peter/Au eine besondere Leidenschaft

Thomas Gnedt und die Büste des Operettenkomponisten.
11Bilder

ST. PETER/AU. Was Thomas und Maria Gnedt 2001 in einem alten Kasten fanden, entpuppte sich als wahrer "Goldfund".

Beide waren gerade mit der Digitalisierung des Notenarchivs des Gesangsvereins St. Peter/Au beschäftigt, als sie in einem Schrank alte Skizzenbücher vom früheren Männerchor der Gemeinde fanden.

Ein besonderer Fund

Bei genauerem Hinsehen zeigte sich, dass es originale Aufzeichnungen Carl Zellers waren, die über Jahrzehnte hinweg unbemerkt vor sich hin verstaubten. "Ich war weder Historiker noch ein großer Musiker. Ich war im Gesangsverein der vierte Bass von links – so was in der Art", lacht Gnedt. Er begann nachzuforschen, erzählt der "Vollständigkeitsfanatiker", wie er sich selbst bezeichnet.

"Irgendwann wird das zum Selbstläufer", erinnert er sich. Seit 2009 ist er Herr über ein ganzes Museum im Schloss, das dem Operettenkomponisten aus St. Peter/Au gewidmet ist.

Zeller: Ein großer Name

Am 19. Juni 1842 wurde Carl Zeller in St. Peter/Au geboren. Sein Geburtshaus befindet sich mitten am Marktplatz. Als Kind verließ er das Mostviertel und stieg zu einem der großen Namen der klassischen Wiener Operette auf – neben Namen wie Johann Strauss, Franz von Suppé oder Carl Millöcker.

Mehr als "Vogelhändler"

Er wird oft auf sein bekanntestes Werk "Der Vogelhändler" reduziert, meint Gnedt. Das wäre schade, denn bei Zeller gebe es viel mehr zu entdecken und zu erhören. Rund 250 Besucher pro Jahr, darunter viele Schulklassen, aber auch Busse von "ganz weit weg" nutzen diese Möglichkeit auch im Museum.

Ein direkter Nachkomme

Nach Jahren der Nachforschungen gelang es ihm sogar, noch einen direkten lebenden Nachkommen Zellers in Tirol ausfindig zu machen.

Als der Urenkel Zellers davon erfuhr, meinte dieser: "Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich nicht so viel weggeworfen."

Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen