One Billion Rising
Hunderte tanzen am Amstettner Hauptplatz (+ Video)

Um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen, wurde am Amstettner Hauptplatz getanzt.
8Bilder
  • Um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen, wurde am Amstettner Hauptplatz getanzt.
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Amstettner gaben zum Valentinstag ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

STADT AMSTETTEN. "Wir wollen nicht nur Liebesbeschwörungen zum Valentinstag", sagt Maria Reichartzeder vom Frauenhaus Amstetten an diesem Tag der Liebenden am Amstettner Hauptplatz vor mehr als 400 Frauen und Männern, Mädchen und Burschen.

Die Ketten sprengen

"Wir wollen Respekt und Anerkennung, wir wollen gleiche Chancen im Leben", betont sie und fügt hinzu: "Wir wollen ganz sicher keine Gewalt." Diese Gewalt sei der Grund, warum sie heute hier seien. Es gelte, anderen Mut zu machen, ihnen Kraft zum Aufstehen und zum Neinsagen zu geben. Unter dem Motto "One Billion Rising", also eine Milliarde erhebt sich (siehe Zur Sache), versammelte sich die Menge, um ein lautes und sichtbares Zeichen gegen die Gewalt zu geben. Maria Reichartzeder: "Wir sind stark, wir sind schön, wir sind Schwestern, wir sind viele und wir sprengen die Ketten."

Alarmierende Zahlen in Region

Dass die Gewalt nicht irgendwo, sondern auch mitten in der Region zu Hause ist, zeigen die Zahlen vom Amstettner Frauenhaus: "Im Vorjahr haben 34 Frauen und 35 Kinder im Frauenhaus gelebt. Wir haben 5.905 Nächtigungen gezählt", berichtet Maria Reichartz-eder. Die auslastungsstärksten Monate waren der Jänner, der Februar und der August.
"Allgemein war die Auslastung extrem hoch und wir mussten sogar 20 Frauen aufgrund von Platzmangel abweisen bzw. an ein anderes Frauenhaus verweisen", so Reichartzeder. "Ich denke, durch die 14 Morde an Frauen in NÖ und schweren Gewalttaten wurde unser Haus sicher öfter in Anspruch genommen", sagt sie. Es hätte zudem auffallend mehr Gerichtsverfahren gegeben. 29,4 Prozent der Frauen kamen aus der Stadt Amstetten und 26,47 Prozent aus dem Bezirk Amstetten. 41 Prozent der Frauen waren zwischen 21 und 30 Jahre alt.

Kontakt für Betroffene

Das Frauenhaus Amstetten (frauenhaus-amstetten.at) ist 24 Stunden am Tag erreichbar. Die Telefonnummer lautet 07472 66500 und die Mail-Adresse ist: frauenhaus.amstetten@aon.at

Zur Sache: "One Billion Rising" ist ein weltweiter Aufruf an Frauen und Männer, sich gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu erheben. Eine von drei Frauen auf dem ganzen Planeten wird geschlagen, vergewaltigt oder gequält. Das sind eine Milliarde.

Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen