Junge Klimaschützer appellieren an Politiker

Die Klimabotschafter mit dem Seitenstettner Gemeinderat.
  • Die Klimabotschafter mit dem Seitenstettner Gemeinderat.
  • Foto: Foto: Penzendorfer
  • hochgeladen von Anna Eder

SEITENSTETTEN. Seit April 2013 sind an der Mittelschule Seitenstetten-Biberbach junge Klimabotschafter aktiv, nachdem sie eine Plant-For-The-Planet-Akademie in Weiz besucht hatten. Vorerst waren es vier, nun sind es bereits 16 Schüler, die besonderes Augenmerk auf die Umwelt legen. Elf von ihnen referierten vor dem Gemeinderat und forderten von den politisch Verantwortlichen respektvollen Umgang mit unserer Erde ein.

Referat im Gemeinderat
„Die Schüler nehmen ihr Anliegen äußerst ernst, entwickeln selbst Vorschläge und wollten unbedingt vor dem Gemeinderat referieren“, berichtet Josef Penzendorfer über seine engagierten Schützlinge. Am 27. Februar präsentierten die Klimabotschafter im Seitenstettner Gemeinderat die Problematik des erhöhten CO2-Ausstoßes und des Treibhauseffekts ebenso wie Aktionen, die sie planen.
„Wir werden mit wachsamen Augen unterwegs sein und Vergehen gegen unsere Natur und Umwelt sofort aufzeigen“, umreißt Felix Hirtenlehner seine Pläne. „Außerdem werden auch weiterhin Bäume für Klimagerechtigkeit gepflanzt, wir wollen die Sträucher am Uferweg beschriften, in benachbarten Schulen Vorträge halten und regelmäßig in den Gemeindenachrichten in einem „Klima-Eck“ gute Tipps für eine bessere Umwelt geben“, skizzieren Simon Gobauer und Thomas Schwingenschlögl die Vorhaben der Gruppe.

Bürgermeister ist beeindruckt
Bürgermeister Franz Deinhofer war begeistert von der bedeutsamen Arbeit der Schüler und lobte die Kooperation mit der Mittelschule.
Demnächst soll der Vortrag auch in Biberbach stattfinden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lukas mit Mama Tamara, Papa Martin und Schwester Laura

WIR HELFEN!
"Lukas bringt jede Therapieeinheit weiter in seinem Leben"

Lukas Köchel aus Ybbs leidet seit seiner Geburt an den Folgen einer beidseitigen Gehirnblutung. YBBS. Er plaudert gern, ist freundlich, ein Kämpfer und zudem sehr wissbegierig. Diese Eigenschaften hören sich nach einem ganz normalen Sechsjährigen an. Doch Lukas Köchl aus Ybbs an der Donau (Bezirk Melk) wurden von Anbeginn seines Lebens übergroße Steine in den Weg gelegt. Blutvergiftung nach Geburt "Per Notkaiserschnitt kamen Lukas und seine Schwester Laura zehn Wochen früher auf die Welt. Laura...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen