Lions-Flohmarkt in Amstetten lockt mit 1.000.000 Einzelstücken

Lions-Präsident Thomas Golaszewski und Gerhard Sengstschmid berichten über den Club und den Flohmarkt.
  • Lions-Präsident Thomas Golaszewski und Gerhard Sengstschmid berichten über den Club und den Flohmarkt.
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

STADT AMSTETTEN. "Er nimmt seinen eigenen Staubsauger mit und staubsaugt stundenlang", erzählt Gerhard Sengstschmid mit einem Schmunzeln über den Einsatz von Lions-Präsident Thomas Golaszewski bei "seinem" Teppichstand beim Flohmarkt in der Eishalle. "Mittlerweile haben wir einen eigenen Lions-Staubsauger", lacht Golaszewski.

Amstettner mit Löwenherz

Der Feuereifer, mit denen die beiden "Löwen" bei der Sache sind, ist ihnen anzumerken. Das müssen sie wohl auch, denn schließlich wartet noch jede Menge Arbeit auf die beiden und insgesamt rund 400 Helfer. 8.000 Arbeitsstunden werden in den nächsten Tagen geleistet, bevor am 15./16. September der Lions-Flohmarkt wieder die Massen in die Eishalle zieht.

100 Tonnen an Waren

Rund eine Million Einzelstücke warten dort auf die Amstettner. "Ich weiß aber nicht, ob die Schuhe einzeln gezählt werden oder als Paar", lacht Sengstschmid. Von den 100 Tonnen an Waren landen nur sechs Tonnen im Restmüll – auch das ist eine gewaltige Leistung. Alles Brauchbare, das übrig bleibt, kommt auf zwei Sattelschlepper und schließlich zu ihren ungarischen Lions-Freunden, die in Kecskemét ebenfalls einen Flohmarkt abhalten.

Für Menschen in Not

Übrig bleiben schlussendlich auch die Erlöse der Verkäufe. Mit diesen werden in Not geratene Menschen aus der Region unterstützt. So wurden im vergangenen Jahr etwa ein Spezial-Rollstuhl für eine schwerbehinderte Amstettnerin angeschafft, ein Handbike an einen querschnittgelähmten jungen Mann übergeben oder der Sozialmarkt mit einem Kühlfahrzeug unterstützt, berichtet Golaszewski.

Große kleine Hilfe

Aber auch Heizmaterial oder Lebensmittelgutscheine werden von den Lions zur Verfügung gestellt. "Oft hilfst du einer Familie mit einer Waschmaschine", sagt Sengstschmid. Aber auch Stipendien im Gesamtwert von 30.000 Euro vergibt der Club. Bis 30. September können sich dazu noch Schüler oder Studierende aus Amstetten melden (Details unter: amstetten.lions.at).
Insgesamt wurden im Clubjahr 2017/18 rund 70.000 Euro aufgewendet. Der Flohmarkt bildet für die Einnahmen dabei die wichtigste Säule.

Alles zum Flohmarkt

Am Samstag, 15. September, von 9 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 16. September, von 9 bis 12 Uhr findet der Lions-Flohmarkt in der Eishalle Amstetten statt. Der Reinerlös dient ausschließlich wohltätigen Zwecken. Flohmarktspenden können am 7., 8., 10., 11., 12. jeweils von 8 bis 18 Uhr in die Eishalle gebracht werden (kleinere Teile vorne, große Teile im hinteren Bereich). Große Stücke werden auch abgeholt: Tel. 0676 34 85 095 (Abholung am 7., 8., 10., 11. September).

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen