Schlechtes Zeugnis für Bahnhof

Veronika Eder mit Heidemarie und Anne Marie Eder: "Der Bahnhof ist einfach klein und überschaubar."
2Bilder
  • Veronika Eder mit Heidemarie und Anne Marie Eder: "Der Bahnhof ist einfach klein und überschaubar."
  • Foto: Haber
  • hochgeladen von Tamara Albrecht

AMSTETTEN. Ein paar Zettel liegen auf dem Boden, ansonsten ist alles fein säuberlich geputzt. Nach der erst fertiggestellten neuen Fassade sind nun auch die Bauarbeiten an den Bahnsteigen abgeschlossen. Wo vor kurzem noch Löcher waren, liegen nun wieder Pflastersteine, die Absperrungen sind abgebaut für den kommenden Schüleransturm. So das Bild des Bahnhofs Amstetten in der vergangenen Woche.
Dennoch fiel er beim Bahntest des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) durch, denn den 15.000 befragten Fahrgästen "gefällt" er am wenigsten in Niederösterreich. Österreichweit ist er mit Attnang-Puchheim oder Wien Hütteldorf unter den Top 10 der Bahnhöfe, die "am wenigsten gefallen".

Amstettner wundern sich
Vor Ort nachgefragt, herrscht bei den Amstettner Bahnfahrern doch Verwunderung. Zwar meinen auch sie, dass ihr Bahnhof wohl nicht der Schönste sei, der negative Spitzenrang ist dann aber doch unverständlich. "Ich bin entsetzt, für mich entspricht das nicht der Wahrheit", erklärt etwa Veronika Eder, die gerade mit ihrer Tochter und ihrer Enkelin auf dem Bahnhof wartet.

"Kein positives Gefühl"
Ausschlaggebend für die Bewertung waren Punkte wie gute Erreichbarkeit, Sauberkeit, gute Information, "viele bequeme Sitzmöglichkeiten", Gebäudequalität, Erhaltungszustand und Parkmöglichkeiten. "Die Rückmeldungen, die wir bekommen haben", erklärt Christian Gratzer vom VCÖ, "sind, dass der Bahnhof nicht diese Sauberkeit ausstrahlt und kein positives Gefühl vermittelt." Auch die Gastronomie sei "nicht optimal".
"Umbauarbeiten beeinflussen die Beurteilung natürlich negativ", meint Gratzer über die Bauarbeiten, allerdings gab es auch negative Beurteilungen bei früheren Tests. "Wichtig ist natürlich, dass viele Züge verkehren", sagt Gratzer, aber es sei eben auch wichtig, wie das Umfeld aufgebaut ist. Seitens der ÖBB ist die Bewertung ebenfalls nicht ganz nachvollziehbar, denn in den letzten Jahren wurde viel Geld investiert. "Und wir investieren noch immer", erklärt ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif. "Vermutlich werden auch die Bauarbeiten ein Grund für die schlechte Bewertung sein", so Seif.

Veronika Eder mit Heidemarie und Anne Marie Eder: "Der Bahnhof ist einfach klein und überschaubar."
Pendler Georg Dorner: "Mich wundert das ein bisschen, die Infrastruktur ist sehr gut."
Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.