Seitenstetten: Abt tritt zurück

Pater Martin, Bgm. Zeitlinger, LA Hinterholzer, Abt Berthold, Peter Assmann und Bgm. Deinhofer.
2Bilder
  • Pater Martin, Bgm. Zeitlinger, LA Hinterholzer, Abt Berthold, Peter Assmann und Bgm. Deinhofer.
  • Foto: Eder
  • hochgeladen von Anna Eder

SEITENSTETTEN. Freude und Wehmut herrscht im Stift Seitenstetten. Die Bilanz des 900-jährigen Jubiläums ist für Stift, Gemeinde und Tourismusverband äußerst positiv. 35.000 Besucher sahen die Ausstellung "Leben im Vierkanter" im Stift. Über 70.000 Gäste kamen zu den Begleitveranstaltungen. "Es ist eine schöne Erfahrung, dass nicht nur wir gefeiert haben - das Kloster, das Stift - sondern die ganze Region", erklärt der scheidende Abt Berthold Heigl.

Schwerer Entschluss
Obwohl auf Lebenszeit gewählt (d.h. bis zu seinem 70. Geburtstag) zwingen Herzprobleme den Seitenstettner Abt zum Rücktritt. Sein Bestreben, seine Gemeinschaft "ein bisschen mehr zu öffnen" hat mit den Renovierungsarbeiten in Stift, Hofgarten und Meierhof begonnen - hier wurden an die 30.000 freiwilligen Arbeitsstunden von der Bevölkerung geleistet - und in den Jubiläumsfeierlichkeiten der ganzen Region gegipfelt.
Für die Zukunft wünscht sich Berthold Heigl, dass er vielleicht noch seinen Traum, "irgendwo in der Höhe Pfarrer zu sein" in der einen oder anderen Form verwirklichen kann. Er werde aber auf jeden Fall im Haus bleiben und in der Seelsorge tätig sein, vielleicht auch Exerzitien im Bildungshaus leiten.
Seinem Leitspruch "mehr dienen als herrschen" wird er auch unter dem neuen Abt treu bleiben. "Ich muss dann gehorchen wie ein Mönch", so Heigl.

Hoffen auf Nachhaltigkeit

Die Öffnung wird auf jeden Fall fortgesetzt. Die Vierkanter-Schau bleibt auch nächstes Jahr noch zugänglich sowie ein Großteil der übrigen Ausstellung. Auch die Galerie bleibt besuchbar. Die genauen Zeiten dafür werden noch bekanntgegeben. Pater Martin Mayrhofer, Kunst- und Kultur-Experte des Stifts, hat für seine Verdienste um Jubiläum und Galerie den goldenen Ehrenring Seitenstettens erhalten.
Wie LA Michaela Hinterholzer hoffen alle, dass die Saat dieses "wunderbaren Jahres der Zusammenarbeit" aufgeht und die gesetzten Impulse nachhaltig genutzt werden.

Pater Martin, Bgm. Zeitlinger, LA Hinterholzer, Abt Berthold, Peter Assmann und Bgm. Deinhofer.
Abt Berthold Heigl wurde 1984 zum 62. Abt von Seitenstetten gewählt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen