Über eine Million Förderungen

Anton Katzengruber und Markus Kubernat freuen sich über den anhaltenden Trend Privater zum Energiesparen.
  • Anton Katzengruber und Markus Kubernat freuen sich über den anhaltenden Trend Privater zum Energiesparen.
  • hochgeladen von Anna Eder

AMSTETTEN. Über 2.000 Energiespar-Förderansuchen hat die Stadt seit dem Jahr 2002 positiv erledigt und damit zur Reduktion der CO₂-Bilanz um 20.500 Tonnen beigetragen. Heuer überschritt die insgesamt ausbezahlte Summe an Unterstützungen erstmals die Millionengrenze.
Bares Geld gibt es für den Anschluss an die Fernwärme, Heizkesseltausch auf Hackschnitzel, Pellets oder Stückholz, weiters Solar-, Wärmepumpen- und Photovoltaikanlagen, die Dämmung der obersten Geschossdecke und die Anschaffung von elektro- und gasbetriebenen Fahrzeugen.
"Was am meisten davon profitiert, ist unser Klima. Deshalb machen wir das ja", sagt Markus Kubernat, Energiebeauftragter der Stadtgemeinde.

Photovoltaik und E-Mobilität
Mittlerweile stehen die Stadtwerke auch als kompetenter Ansprechpartner für Planung, Förderberatung, Lieferung und Montage von Photovoltaikanlagen zur Verfügung. Die Förderaktion des Klima- und Energie-Fonds für baureife private Photovoltaik-Projekte läuft noch bis 30. November.
Und wer sein Elektro-Fahrzeug auftanken will, kann das an der E-Tankstelle beim Stadtwerkehaus kostenlos tun, berichtet Umweltstadtrat Anton Katzengruber.

Autor:

Anna Eder aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.