Vor 100 Jahren: Frau in ihrem Haus mit Bajonett niedergestochen

Das Amstettner Wochenblatt schrieb vor 100 Jahren:

Hilm-Kematen. Unheimliche Diebe. An einem der letzten Abende kamen in das Häuschen der Frau Heidinger in Achleiten zwei Soldaten und baten um ein Nachtlager. Die Frau wollte sie nicht behalten, da aber die Soldaten nicht zum Weggehen zu bewegen waren, ließ sie sie in der Wohnstube übernachten. Etwas gegen 3 Uhr früh wurde die nebenan schlafende Frau durch ein Geräusch geweckt und die Frau machte die unliebsame Bemerkung, daß sich die Soldaten anschickten, die Wohnung zu plündern. Als sie den Soldaten energisch entgegentrat, griffen die Soldaten zur Waffe und verwundeten die wehrlose Frau durch Bajonettstiche in den Arm und in den Bauch. Zum Glück sind die Verletzungen keine schweren ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen