Vor 100 Jahren: Soldaten verletzten einen Wirtschaftsbesitzerssohn

Windhag. Ueberfall. Am 6. d. M. traf der Wirtschaftsbesitzer Leopold Fuchsluger ... auf dem Besitze seiner Eltern drei Soldaten beim Eichelsammeln. Er verbot ihnen dies und wies sie vom Grunde weg. Nun drangen alle drei Soldaten auf den Wirtschaftsbesitzerssohn ein, wobei er von einem derselben mit einem Stock einen solch heftigen Schlag auf den Arm erhielt, daß er einen Bruch der linken Hand erlitt. Trotz der sogleich angestellten Nachforschungen seitens der Militärbehörde ist es nicht gelungen, der rohen Soldaten habhaft zu werden. Der Gendarmerieposten in Waidhofen hat nunmehr die weiteren Ausforschungen eingeleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen