Aufsichtsrat für 329 Euro

8Bilder

Ihre Immunität wurde wegen Untreueverdacht in der Causa Hypo aufgehoben. Wie kann man da Ehrlichkeit vermitteln?
„Diese Anzeige war rein politisch motiviert. Insgesamt wurden von Stefan Petzner 12 Aufsichtsräte angezeigt. Da sind auch etwa Ex-Innenminister Schlögl und Bürgermeister Sonnweber von der SPÖ dabei. Auch die Betriebsräte. Es wird nichts übrigbleiben.“
Macht es ein gutes Bild, dass sie im Hypo-Aufsichtsrat sitzen? Ist es gut, wenn man als Politiker zwei Gehäter kassiert?
„Ich bekomme 329 Euro Entschädigung im Monat.“
Für 300 Euro im Monat verantworten Sie Milliardenbudgets?
„Das glaubt ja keiner. Jeder vermutet wir weden reich. Für viele ist das viel, aber für diese Verantwortung ist es eine Bagatelle.“
Muss man sich um die Hypo NÖ sorgen, droht ein Schicksal wie bei der Hypo Alpe Adria?
„Die Hypo NÖ ist die einzige Bank, die keinen Euro vom Staat verlangt hat. Wir schreiben 30 bis 50 Millionen Euro im Jahr Gewinne und machen etwa in der gleichen Größenordnung Gewinnrücklagen.“
Warum wehren Sie sich so, die Wohnbauveranlagungen offenzulegen? Man hat das Gefühl, die ÖVP vertuscht etwas.
„Wir sind die meistgeprüfteste Veranlagung. Vier mal hat der Bundesrechnungshof geprüft. Wir haben 16 Vorschläge bekommen, 15 davon umgesetzt. Nun werfen uns andere Rechnungshofberichte von 2008 vor.
Sie selbst haben 2001 die Anträge zur Veranlagung eingebracht. War das ein Fehler?
„Wir hatten Darlehen mit bis zu 50 Jahren Laufzeit. Wir haben dieses Geld abgezinst verkauft, können nun damit sofort arbeiten. Das hat über 800 Millionen Rendite erwirtschaftet. Freilich wollten wir mehr, das ursprüngliche Ziel werden wir nicht mehr erreichen. Aber wir haben von diesem Geld 1,9 Milliarden im Land investiert, es arbeitet nun etwa in Form von Arbeitsplätzen.“
Frank Stronach sagt, das Land hätte das Geld besser in Wissenschaft und Forschung investieren sollen...
„Ich würde gerne mit Frank Stronach über Krems, St. Pölten, Tulln, Wieselburg, Klosterneuburg nach Wiener Neustadt fahren. Dort sieht jeder wieviel Millionen das Land in Forschung gesteckt hat. Der hat von Niederösterreich keine Ahnung.“
Stimmt es, dass Stronach antritt, weil Sie gegen den Stadionbau in Wr Neustadt waren?
„Ja. Magna hatte damals Kurzarbeit, gleichzeitig wollte Stronach 40 Millionen für ein Stadion investieren. Ich habe gesagt es ist unmoralisch dem kleinen Arbeiter das Geld wegzunehmen und damit ein Stadion zu bauen. Stronach wollte eine Entschuldigung, das wurde abgelehnt.“
Sie werden als Stadtchef in Wr . Neustadt gehandelt...
„Mir gefällt es im Landtag, ich bleibe volle fünf Jahre.“

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen