Neos: Kuhn kritisiert Subventions-Vergabe in der Stadt Amstetten

STADT AMSTETTEN. "Die Ortsgruppe Amstetten des Kriegsopfer- und Behindertenverbands erhält 200 Euro für sein Jahresbudget von der Stadt", erklärt der Amstettner Gemeinderat Roman Kuhn (Neos), "weniger als einen Euro pro Mitglied." Das ist dem Gemeinderat im Verhältnis zu anderen Subventionen zu wenig. Er verweist etwa auf eine beschlossene "Sponsorenzahlung über 750 Euro für ein einmaliges Fußballspiel an die Firma Trade Agency AG". "Zwei Stunden Werbung beim Fußball haben für die Stadt offensichtlich mehr Gewicht", kritisiert Kuhn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen