Willkommen im Gemeinderat!

(v.l.n.r.): Das neue Gemeinderatsteam der SPÖ Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth Ortsvorsteher Gemeinderat Egon Brandl, Gemeinderätin Silvia Übelbacher, Gemeinderätin Beate Hochstrasser und Gemeinderat Laurentius Palmetzhofer.
  • (v.l.n.r.): Das neue Gemeinderatsteam der SPÖ Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth Ortsvorsteher Gemeinderat Egon Brandl, Gemeinderätin Silvia Übelbacher, Gemeinderätin Beate Hochstrasser und Gemeinderat Laurentius Palmetzhofer.
  • hochgeladen von Ines-Mercedes Freitag

Am 27. Juni wurde Beate Hochstrasser in den Gemeinderat gewählt. Sie folgt Sebastian Schuller nach.

„Wir freuen uns, ein neues Mitglied im Gemeinderat begrüßen zu dürfen: am 27. Juni wurde Beate Hochstrasser in den Gemeinderat gewählt und folgt damit Sebastian Schuller nach!“, sagt Stadtparteivorsitzender Stadtrat Mag. Gerhard Riegler. Die gelernte Einzelhandelskauffrau ist Mitglied beim Laufverein Lc Neufurth, wo sie bei der Nachwuchsarbeit tätig war. Hochstrasser hat vor kurzem eine Ausbildung zur Diplomsozialbetreuerin für Behindertenbegleitung abgeschlossen.
Politisch engagiert sich Beate Hochstrasser für den Ortsteil Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth. Ihrem Credo "Ich möchte keine Versprechungen machen, die nicht eingehalten werden können" bleibt sie stets treu und setzt sich dafür ein, dass die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ernst genommen werden. "Aufgrund meines beruflichen Hintergrundes, wo ich jeden Tag mit Benachteiligten zu tun habe, möchte ich mich auch für Menschen mit Behinderungen einsetzen, damit Inklusion kein Schlagwort bleibt!" Das Team der SPÖ Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth hieß Hochstrasser herzlich willkommen: „Wir begrüßen unsere neue Gemeinderätin und wünschen ihr viel Erfolg!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen