Mehr als 3000 Zuschauer sahen in Seitenstetten ein großes Motocross-Race!

Faszinierend war schon der Start in Seitenstetten!
2Bilder

Dem MSC Seitenstetten gelang ein Top-Event – Motocross-Sport, der bei den Fans „Begeisterung“ auslöste!

Die MSC Arena in Seitenstetten füllte sich bereits am Samstag, als die beliebten Classic-Rennen, die Kids-Läufe und die Vereinsmeister-schaften ausgetragen wurden. Großer Höhepunkt war natürlich der Rennsonntag mit den Rennen zur österreichischen Staatsmeisterschaft und dem Auner Supercross.at Cup! Auf einer perfekt präparierten Strecke gewann der mehrfache Staatsmeister Günter Schmidinger vor MX 3 Weltmeister Matthias Walkner die MX Open Klasse…

Auch heuer gab es in Seitenstetten wieder ein absolutes Top-Motocross-Wochenende zu sehen. Am 17. und 18. August lockte dieses Motorsport-Event mehr als 3000 Besucher in die MSC Arena: „Ein echtes Top-Event, super organisiert und für uns Fahrer eine perfekte Strecke“, lobte MX 3 Weltmeister Matthias Walkner die Veranstaltung. Der 26-jährige Salzburger vom Hillinger KTM MX Racing Team wurde in beiden Endläufen zur MX Open Staatsmeisterschaft Zweiter, der Sieg in beiden Rennen ging an den mehrfachen Staatsmeister und ADAC MX Masters Champion Günter Schmidinger (Team Mibag Schmidinger, Honda). Alle Rennen waren sehr spannend mit interessanten Rad-an-Rad Duellen, auch in den Klassen MX 2 und MX Jugend: „Ein tolles Gefühl, ich freue mich sehr“, jubelte Maxi Dieminger vom MSC Seitenstetten, der 13-jährige wurde im 1. Endlauf zur Jugend-ÖM starker 6.ter.
Der Salzburger Marcel Stauffer feierte einen großen Laufsieg im 1. Jugendrennen, das zweite Race der 85ccm ÖM gewann Lukas Prammer aus Herzogsdorf. In der MX 2 Klasse holten Armin Rothhaupt aus Tirol und Michael Kratzer aus der Steiermark die Laufsiege.
Die Lokalmatadore des MSC Seitenstetten durften auch am Sonntag am Podium der besten 5 Platz nehmen: „Einfach Klasse“, sagte Manuel Fiala, als Dritter im 2. Race zum Auner Supercross.at Cup. Wolfgang Brandstetter schaffte im 1. Rennen Rang 5.

Viele Besucher kamen auch am Samstag und sahen nicht nur die beliebten Classic Rennen sondern auch eine spannende Vereinsmeisterschaft. Mario Pichler gewann vor Mario Palmsteiner die MSC Masters Wertung (Mostbirnpokal Rennen). In der Twinshock Klasse wurde Gerhard Dieminger Gesamt-Zweiter in der Tageswertung. Florian Dieminger überzeugte bei den 65ern mit dem 3. Platz in der Tageswertung, mit dabei war auch der junge Raphael Rammel, er wurde am Samstag guter 8.ter.
Das Motocross-Seitenstetten wird natürlich auch dem Veranstalter sehr lange in angenehmer Erinnerung bleiben: „Die vielen Starter und Zuschauer sind der Lohn für die harte Arbeit im Vorfeld. Ich bedanke mich bei allen Helfern, Sponsoren, Partnern, Zuschauern und natürlich bei den Motocross-Fahrern für das tolle Wochenende“, so Raimund Angerer. In vielen Klassen waren die Starterfelder so richtig voll und man darf sich heute schon freuen, wenn es nächstes Jahr wieder heißt: Motocross Seitenstetten 2014!

Faszinierend war schon der Start in Seitenstetten!
Maximilian Dieminger fuhr im 1. Endlauf zur Jugend-Meisterschaft in Seitenstetten sogar auf Rang 6!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen