Corona sorgt für "Fragen-Sturm" in der Wirtschaftskammer in Amstetten

Gottfried Pilz, Obmann der Bezirksstelle der Wirtschaftskammer Amstetten, und Bezirksstellenleiter Andreas Geierlehner.
  • Gottfried Pilz, Obmann der Bezirksstelle der Wirtschaftskammer Amstetten, und Bezirksstellenleiter Andreas Geierlehner.
  • Foto: Leitsberger
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Tausende Anfragen sind in WK-Bezirksstelle Amstetten seit Mitte März eingegangen und bearbeitet worden.

BEZIRK AMSTETTEN. "Am Anfang, als es nur Ankündigungen, aber noch keine Richtlinien und Anhaltspunkte gab, waren wir Unternehmer natürlich in großer Sorge. Es war nicht klar, wie und ob wir weitermachen können oder wie wir mit dem Thema Kurzarbeit umgehen sollen", erzählt als einer von vielen betroffenen Unternehmern Andreas Högn, Geschäftsführer von FUSO in Ybbsitz.

Die Fragen der Unternehmer

"Die Mitarbeiter der Bezirksstelle haben mich in dieser Zeit gut begleitet und waren sogar auch am Wochenende erreichbar“, verweist der Unternehmer auf die Hilfe der Wirtschaftskammer in Amstettner. Gefühlt unzählige Anfragen (NÖ-weit waren es 60.000) zu Themen wie Schließung, Lockerung, Kurzarbeit, Härtefallfonds, Förderungen oder Grenzübertritt haben dort die Mitarbeiter seit Mitte März abgearbeitet und ihre Mitglieder mit viel persönlichem Einsatz unterstützt – von emotionalem Beistand bis hin zur Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen zu Kurzarbeit und finanzieller Unterstützung.

"Die erste Anlaufstelle"
„Obwohl kein Parteienverkehr in den letzten Wochen möglich war, waren das Team der WK Amstetten persönlich vor Ort und telefonisch die erste Anlaufstelle bei allen Fragen", berichtet Bezirksstellenleiter Andreas Geierlehner. "Ob EPU oder Großbetrieb, die Probleme, die durch die Corona-Krise entstanden sind, waren überall dieselben. Entweder können wir die Probleme sofort lösen und dort, wo dies nicht gelingt, greifen wir sie auf und tragen sie weiter, um für unsere Unternehmer praktikable Lösungen zu erzielen. Denn Krisenarbeit beginnt auf regionaler Ebene", so Geierlehner. Ab 18. Mai wird Parteienverkehr wieder möglich sein und auch bei den persönlichen Beratungsmöglichkeiten kehrt langsam der "Normalbetrieb" ein.

Emotion und Information

"Am Anfang der Krise, als Lösungen noch weit entfernt schienen, ging es unseren Mitgliedern vor allem auch um emotionale Unterstützung", sagt Gottfried Pilz, Obmann der Bezirksstelle Amstetten. Später standen vor allem Informationen und Ratschläge zur Kurzarbeit im Fokus des Interesses. "Eine besondere Herausforderung war – noch während die Pressekonferenzen liefen –, die zahlreichen Anfragen der Mitglieder korrekt abzuwickeln. Da wurde aber professionell gearbeitet, da danke ich den Mitarbeitern sehr", so Pilz. Aktuell gebe es vor allem Fragen zu finanziellen Unterstützungen, Betriebsöffnungen und Schutzmaßnahmen.

Lob für die Arbeit der WK-Mitarbeiter in den letzten Wochen gibt es jedenfalls auch von Unternehmerseite: „Wenn ich Fragen habe oder Rat brauche, kann ich mich jederzeit an die Mitarbeiter der Bezirksstelle wenden. Das ist ein gutes und beruhigendes Gefühl, vor allem in dieser Zeit. Ohne ihre Hilfe hätte ich oft nicht weitergewusst", sagt Andreas Högn von FUSO.

Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen