Liftbetreiber wollen die Nahversorgung sichern

A. Hanger, R. Rohregger, A. Buder, W. Kramer.
  • A. Hanger, R. Rohregger, A. Buder, W. Kramer.
  • Foto: Hochkar Bergbahnen
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

BEZIRK. Das Skigebiet Forsteralm hat eine Crowdfunding-Initiative gestartet, um den Skibetrieb auch künftig aufrechterhalten zu können. Daran haben sich auch die Skigebiete Lackenhof am Ötscher und Hochkar mit einer Unterstützung von 5.000 Euro beteiligt.

"Nahversorgung" sichern

„Kleine Skigebiete wie die Forsteralm sind wichtige Wintersport-Nahversorger. Sie ermöglichen Skifahren vor der Haustür und leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass vor allem junge Menschen die Freude am Skisport entdecken“, erklärt Rainer Rohregger, Geschäftsführer der Hochkar Bergbahnen. „Es gilt nun darüber hinaus, ein Bewusstsein für das Angebot des gemeinsamen Tourismusraumes zu schaffen und den Erlebnisraum Ybbstaler Alpen mit all seinen Attraktivitäten zu stärken“, so Rohregger weiter.

Die Zukunft des Sports

Als Konkurrenz sehe man sich überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, eher als Partner. „Wir haben ein gemeinsames Ziel. Wir wollen den Kids den Spaß am Wintersport vermitteln. Dabei sollte die ganze Region zusammenhalten“, so Andreas Buder, Geschäftsführer der Ötscherlifte. Zukünftig wolle man die Partnerschaft mit der Forsteralm über die finanzielle Unterstützung hinaus ausbauen und vertiefen. „Die Zukunft des Wintersports in unserer Region liegt in den Händen der Jungen. Sie müssen wir fördern und ihnen gemeinsam eine gute Infrastruktur bieten.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen