„Transporträder“ Pilotprojekt startet in der Region Amstetten!

Anton Kasser testet ein Transportfahrrad.

BEZIRK. In Dänemark und den Niederlanden gehören sie längst zum Straßenbild – die Lasten- und Transporträder. Ihre Praxistauglichkeit wird nun auch im Bezirk Amstetten im Rahmen des Pilotprojekts „KlimaEntLaster“ getestet. Soziale Einrichtungen, Unternehmen, Betriebe und Gemeinden haben die Möglichkeit, Transporträder als emissionsfreie Alternative in ihrem Fuhrpark für ein Monat kostenlos zu testen.

„Es liegt auf der Hand: Transporträder sind umweltfreundlich, brauchen nur kleine Stellflächen und halten fit“, so Anton Kasser, Obmann des Gemeindedienstleistungsverbands (GDA). „Wenn jedes Transportfahrrad, das im Rahmen des Pilotprojekts ,KlimaEntLaster‘ getestet wird, einen Denkanstoß liefert, das eigene Mobilitätsverhalten zu überdenken, dann haben wir schon viel erreicht,“ meint Kasser.

Auch Carsharing, Anrufsammeltaxi, gemeinsame Pendlergruppen seien Mobilitätsformen, die es zu forcieren gilt.

Auftaktveranstaltung:
„Lasten-/Transportfahrrad – ökologische Transport-Alternativen für Gemeinden und Unternehmen“
Termin: 23. April, 17 Uhr, Haus Mostviertel, Mostviertelplatz 1, 3362 Öhling
Infos: www.KlimaEntLaster.at

Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.