15.06.2017, 07:39 Uhr

City Attack sorgt für "Bundesheer-Einsatz" in der Stadt Amstetten

(Foto: CityAttack)
STADT AMSTETTEN. Schwimmen, kriechen, klettern – Routinetätigkeiten für das Bundesheer. Darum war die Freude umso größer bei den City-Attack Organisatoren, als sich das Bundesheer Amstetten gerne bereit erklärte, Hindernisse für den Event zur Verfügung zu stellen.

Sei es auf Asphalt, in der Wiese oder durch Wasser und Schlamm – mehr als 400 Teilnehmer stellen sich der Herausforderung und matchen bzw. matschen am 25. Juni in Amstetten. Startschuss ist um 9:30 Uhr.

Je nach Können und Selbstvertrauen kann man sich für 6, 12 oder 18 Kilometer Distanz entscheiden.

Heuer neu – die Blaulicht- und Business-Wertung: dabei haben Mitglieder der Polizei, Feuerwehr oder Rettung die Möglichkeit, selber ein Team zu stellen und sich untereinander zu messen. Bei der Business-Wertung hingegen matchen sich Firmen-Teams untereinander.

Eine Hüpfburg und eine Kletterwand sorgen für beste Unterhaltung auch beim jüngeren Publikum. Mit dem Shuttle-Bus kann man gemütlich vom Stadion bis zum OBI-Parkplatz, wo ebenfalls ein Hotspot installiert wird, fahren.

Mehr Infos unter: www.cityattack.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.