11.12.2017, 17:20 Uhr

Immer weniger Grünfläche

Manuel Mader und Adrian Grabiec bei der Befragung
Seitenstetten: Mittelschule |

KRITISCH / Schulreporter holten Stellungnahmen zum Thema „Verbauen und Abholzen‘‘ ein.

Zwei Jungreporter der Mittelschule Seitenstetten-Biberbach holten bei einer Straßenbefragung im Markt Meinungen zum Thema „Verbauen und Abholzen“ ein. Die wichtigste Erkenntnis besteht darin, dass viel zu viel Grünfläche verschwindet und man dagegen eigentlich etwas unternehmen sollte. Vielfach stehen nämlich Gebäude leer, wie zum Beispiel das große Haus mitten in Seitenstetten neben der Pizzeria Palermo. Diese verbaute Fläche mit 3 Stockwerken könnte gut für Wohnzwecke genutzt werden. Manche Leute meinen, dass man auf den Dächern der Natur wieder etwas zurückgeben könnte, indem diese Flächen bepflanzt und begrünt werden.
Es stimmt schon bedenklich, dass pro Tag 30 Fußballfelder verbaut und versiegelt werden. Unsere Meinung besteht darin, dass viele Menschen unsere Welt zerstören, indem sie die Natur gefährden und gegen sie arbeiten. Zum Glück wird die Waldfläche in Österreich jährlich etwas größer statt kleiner. Die meisten der Befragten schätzen sich als umweltbewusst ein, weil sie manche kurze Strecken nicht immer mit dem Auto, sondern mitunter auch zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen.
"Gerade die in den Gemeinden Verantwortlichen sollten jedenfalls sehr umsichtig mit Grün- und Bauland umgehen!", meinen die Jungreporter Adrian Grabiec und Manuel Mader.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.