26.06.2017, 12:51 Uhr

Premiere im Schloss: Der Zauber Moliéres in Ulmerfeld

(Foto: Lang)
ULMERFELD. Mit „Der eingebildete Kranke“ startet die Theatergruppe ULK ins 30-jährige Jubiläum. Bei der Premiere im Schloss Ulmerfeld fragten die BEZIRKSBLÄTTER die Besucher, was für sie wohl das bedeutendste Jubiläum und Highlight des Jahres ist: „Natürlich die Vorstellung selbst, ich komme bereits seit zehn Jahren extra aus Bayern“, erzählt Sybille Richter und schwärmt vom schönen Ambiente samt Schauspielern. Laurentius Palmetzhofer nimmt es mit Humor und meint: „70 Jahre Ferrari, was sonst?“ Einer, der sich nicht wirklich festlegen kann, ist Wolfgang Hager, denn, „wenn der eigene Junge im Stück eine Rolle spielt, ist jede Vorführung ein Highlight“. Besonders schön bringt es Elisabeth Schimak auf den Punkt: „Da gibt es nicht ein bestimmtes Datum, für mich ist eigentlich jeder Tag ein Jubiläum.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.