25.08.2016, 20:29 Uhr

Rittmannsberger zeigt Stein-Skulpturen am Attersee

Kunst am Attersee; v.l.: das Galeristenpaar Cornelia und Günter Mitter, Doris Schreckeneder (Attersee-Schifffahrt), Laudatorin Margit Angerlehner („Frau in der Wirtschaft“), der Künstler Franz J. Rittmannsberger und Judith Ringer (Steyr-Trucks-Sales) am Bootssteg beim Werk „Harlekin“ aus Chrysokoll. (Foto: Wolfgang Tanner)
Sankt Peter in der Au-Markt: Rittmannsberger-Vinkov |

AUSSERGEWÖHNLICH / Galerie H und Atterseeschifffahrt präsentieren „Attersee-Stein“ - eine Ausstellung mit Werken des St. Peterer Künstlers Franz J. Rittmannsberger.


ST. PETER/AU / Ein besonderer Kunstabend war die von der Ennser Galerie H gemeinsam mit der Atterseeschifffahrt organisierte Eröffnung der Ausstellung „Attersee-Stein“ am 18. August. Mehr als 150 Gäste konnten die großartigen Steinskulpturen des Mostviertlers Franz Rittmannsberger diesmal in außergewöhnlichem Ambiente bewundern: im „Bootshaus“ der Anlegestelle Kammer und direkt am See auf der Panoramasteganlage Seewalchen. „Ich wollte die türkisgrünen Skulpturen von Franz Rittmannsberger unbedingt am Attersee ausstellen, weil sie mit der Farbe des Sees so gut harmonieren“, erläutert Günter Mitter von der Galerie H die Idee zu dieser einmaligen Schau, der hiermit wieder einmal eine „Pop-Art-Location“ ausfindig gemacht hat. Der blaue Chrysokoll aus Namibia spiegelt tatsächlich das Blau des Attersees wider; Steine aus aller Welt aber zeigen die Vielfalt der künstlerischen Arbeit.
Nach der Präsentation im Bootshaus fuhren die 150 Vernissage-Gäste mit dem Gustav-Klimt-Schiff zur Steganlage Seewalchen, wo zusätzlich als „Einmalpräsentation“ für den Vernissageabend 5 Skulpturen am Anlegesteg gezeigt wurden. Die wunderbaren Skulpturen sind aus besonderen Steinen wie Jade aus Pakistan, Thulit aus Norwegen, Lapis Lazuli aus Indien und Sölker- sowie Dachsteinmarmor aus Österreich gefertigt.
Franz Rittmannsberger zählt längst zu den führenden Steinbildhauern nicht nur in Österreich und wurde vielfach international ausgezeichnet.

http://www.sculptor.at/
www.galerie-h.at

Zu sehen und zu kaufen sind die wunderbaren Skulpturen noch am kommenden Wochenende (FR, 26.6. – 16.00 – 20.00 Uhr, SA 27.8 und SO 29.8. 11.00 – 19.00) und nach tel. Vereinbarung (0650 8932994).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.